Heizkörper versetzen

Teilen:

Heizkörper versetzen – Darauf sollten Sie achten

Es gibt verschiedene Gründe, die für das Versetzen von Heizkörpern sprechen. Doch worauf muss dabei geachtet werden und welche Kosten fallen an? Diese und andere Fragen beantworten wir hier für Sie.

Heizung-Konfigurator:
 

Jetzt Ihre individuelle Heizung konfigurieren und Angebote erhalten!

Heizung-Konfigurator

In welchen Fällen ergibt das Versetzen von Heizkörpern Sinn?

Ein Fachmann kann einen Heizkörper mit wenigen Handgriffen versetzen. Allerdings ist dieser technische Eingriff immer mit einer ausführlichen Planung und Vorüberlegungen verbunden. Deshalb sollten Heizkörper nicht spontan und nur dann versetzt werden, wenn es Sinn ergibt. Folgende Gründe sprechen für ein Versetzen Ihres Heizkörpers:

  1. Sie bauen eine neue Küche ein und der bisherige Platz des Heizkörpers passt nicht.
  2. An der bisherigen Stelle liefern die Heizkörper zu wenig Wärme.
  3. Ihre Wände wurden isoliert und jetzt haben Sie die Möglichkeit, die Heizkörper neu zu platzieren.
  4. Sie ändern die Innenausstattung Ihrer Räume und die alten Heizkörper haben keinen Platz mehr.
  5. Sie führen eine energetische Sanierung durch und Sie wollen Heizkörper nicht nur versetzen, sondern gleich austauschen.

Worauf sollte ich beim Versetzen der Heizkörper achten?

Wenn Heizkörper versetzt werden, ist die Wahl des neuen Platzes wichtig. Denn üblicherweise werden Heizkörper unter Fenstern oder an Außenwänden montiert. Der Hintergrund: An Fenstern und Außenwänden befinden sich die kältesten Stellen im Raum. Wenn ein Heizkörper dort platziert wird, verhindern Sie zum einen ein unangenehmes Kältegefühl und zum anderen vermeiden Sie z. B. an Außenwänden Schimmelbildung. Der Platz eines Heizkörpers unter dem Fenster hat noch einen weiteren Vorteil, denn durch die natürliche Konvektion wird die vom Heizkörper erzeugte Wärme durch den Raum transportiert.

Wie Sie sehen, können Sie durch das Versetzen der Heizkörper neben einer effektiveren Wärmeverteilung auch noch weitere Vorteile nutzen. Planen Sie deshalb im Vorfeld genau, wo der beste Platz für die Heizkörper ist.

Monteur lockert Rohre a der Heizung © bilanol , stock.adobe.com
Monteur lockert Rohre an der Heizung © bilanol , stock.adobe.com

Wo ist der beste Platz für Heizkörper in einem gut gedämmten Haus?

Ist Ihr Eigenheim bereits gut gedämmt, sind Sie in der Wahl des Platzes für Ihre Heizkörper deutlich freier. Denn bei guter Isolierung gibt es so gut wie keine kalten Ecken an Außenwänden oder unter den Fenstern mehr. Sie sind damit im Vorteil und in der komfortablen Position, sehr frei über den Montageort der Heizkörper zu entscheiden.

bis zu 30% sparen

Heizung Fachbetriebe:
Preise vergleichen und sparen

  • Bundesweit
  • Unverbindlich
  • Qualifizierte Anbieter
  • Top Preise
Tipp: Günstigste Fachbetriebe finden für Solaranlagen und Heizungen.

Heizkörper versetzen – der typische Ablauf

Die einzelnen Schritte beim Versetzen von Heizkörpern sind immer ähnlich:

  1. Heizwasser ablassen: Durch diese Maßnahme laufen alle Heizkörper trocken und können einfach demontiert werden.
  2. Vorbereitung des neuen Ortes: Die Befestigung für den neuen Platz des Heizkörpers wird angebracht.
  3. Verlegen von Rohren und Anschlüssen: Nun muss der Heizkörper am neuen Platz mit dem Rohrleitungssystem der Heizung verbunden werden. Je nach System müssen dann Vor- und Rücklaufrohre angeschlossen werden.

In der Regel suchen Heizungsmonteure nach einem neuen Standort, der mit so wenig wie möglich Rohrlänge verbunden werden kann. So ist sichergestellt, dass das Heizsystem den Heizkörper ausreichend mit warmem Heizungswasser versorgen kann und zum andern nur wenig Wärmeverlust erzeugt wird. Manchmal kann es auch von Vorteil sein, wenn Heizungsrohre durch eine Wand zum neuen Standort verlegt werden, um Rohrlänge zu sparen.

Alten Heizkörper abmontieren © JFsPic, stock.adobe.com
Alten Heizkörper abmontieren © JFsPic, stock.adobe.com

Heizungsrohre unter Putz oder über Putz?

Werden Heizkörper versetzt, können Sie als Hausbesitzer überlegen, ob der neue Anschluss unter oder über Putz erfolgen soll. Unter dem Putz ist vor allem optisch ansprechender. Darüber hinaus sind Rohre in der Wand nicht mehr anfällig für Staub. Sie können den Boden darunter einfacher reinigen.

Ob Heizungsrohre unter Putz verlegt werden können, hängt von der Wandbeschaffenheit und -stärke ab. Das kann ein Fachbetrieb für Sie vorher prüfen. Alternativ können Heizungsrohre auch mit speziellen Fußleisten verkleidet werden.

Heizungsrohre in der Fußleiste verschwinden lassen
Heizungsrohre in der Fußleiste verschwinden lassen

Am Ende ist die Frage nach der Verlegetechnik auch eine Kostenfrage. So wird das Verlegen der Heizungsrohre nach dem Versetzen der Heizkörper teurer ausfallen als die Über-Putz-Lösung. Wird jedoch umgerüstet auf ein Niedertemperatur-System, können Sie wiederum mit günstigen Kunststoffheizungsrohren sparen.

Lassen Sie sich am besten durch einen Fachbetrieb beraten, welches die beste Lösung für Ihr Haus ist.

Sonderfall Einrohrsystem – Achtung beim Heizkörperversetzen

Üblicherweise sind moderne Heizsysteme sogenannte „Zweirohrsysteme“. In einem Rohr wird der Heizkörper mit dem Vorlauf mit warmem Wasser versorgt. Über das andere Rohr fließt der Rücklauf zurück zum Wärmeerzeuger. Bei Einrohrsystemen fließt das Heizungswasser von einem Heizkörper zum nächsten. Werden diese Heizkörper versetzt, muss in besonderem Maße auf die Druckverhältnisse nach dem Umbau geachtet werden. Ein hydraulischer Abgleich ist dann dringend zu empfehlen, um eine gleichmäßige Versorgung der Heizkörper mit warmem Heizungswasser sicherzustellen.

Heizkörper im Büro © MATTHIAS BUEHNER, stock.adobe.com
Aufbau und Anschlussvarianten von Heizkörpern – ein Überblick

Heizkörper spielen eine zentrale Rolle bei der Verteilung der von einem Heizsystem bereitgestellten Wärme. Dementsprechend wichtig ist es für die… weiterlesen

Alte Heizkörper versetzen oder neue verwenden?

Bevor Sie Heizkörper versetzen, sollten Sie immer auch prüfen, ob es eine energetisch sinnvollere Alternative zum bisherigen Heizkörper gibt. Verwenden Sie beispielsweise alte Gliederheizkörper, erzeugen diese überwiegend Konvektionswärme. Die Energieeffizienz ist somit niedriger. Sie können diese Heizkörper dann durch moderne Flächenheizkörper ersetzen, die Konvektions- und Strahlungswärme abgeben. In Bädern sollten Sie prüfen, ob eine Kombination aus Röhren- und Flächenheizkörper möglich ist.

Sie sollten somit nur die alten Heizkörper weiterverwenden, wenn diese in ein energetisch sinnvolles Konzept integriert werden können. Handelt es sich um sehr alte Heizkörper, sollten Sie diese gegen neue austauschen.

Heizkörper zu versetzen sollte durchdacht sein © Animaflora PicsStock , stock.adobe.com
Manchmal ist ein Heizkörperaustausch unumgänglich © Animaflora PicsStock , stock.adobe.com

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Heizungs-Fachbetrieben vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Mit hydraulischem Abgleich Energie sparen

Nach dem Versetzen der Heizkörper ist ein hydraulischer Abgleich immer sinnvoll. Denn so wird sichergestellt, dass die optimale Menge an Heizungswasser durch das Rohrsystem fließt und alle Heizkörper bestmöglich mit Heizwasser versorgt werden. Als Faustregel gilt, dass Sie allein durch einen hydraulischen Abgleich bis zu 15 Prozent an Heizenergie einsparen können.

Gleichmäßige Erwärmung durch hydraulischen Abgleich
Gleichmäßige Erwärmung durch hydraulischen Abgleich

Heizkörper versetzen – mit diesen Kosten können Sie rechnen

Wie teuer das Versetzen der Heizkörper wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Werden die bisherigen Heizkörper „nur“ wenige Zentimeter versetzt, fallen lediglich Arbeitskosten und nur geringe Materialkosten an. Werden neue Heizkörper eingebaut und ist der Arbeitsaufwand höher, können schnell Kosten von über 500 Euro pro Heizkörper entstehen.

Wählen Sie eine Unter-Putz-Lösung, können die Kosten nochmals steigen. Dann sind nicht nur Heizungsbauer, sondern auch Trockenbauer gefragt. Denn für die Heizungsrohre müssen Schlitze in die Wand gezogen werden.

Da die Kosten für das Versetzen von Heizkörpern nicht pauschal beziffert werden können, sollten Sie sich im Vorfeld immer mehrere Angebote von verschiedenen Fachbetrieben einholen. So können Sie Preise und Leistungen transparent vergleichen.

Fazit: Heizkörper versetzen überlassen Sie am besten dem Profi

Auch wenn der technische Aufwand beim Versetzen von Heizkörpern auf den ersten Blick gering sein mag, sollten Sie die Arbeit am besten immer einem Fachbetrieb überlassen. Fachleute finden für Sie den besten Platz Ihrer neuen Heizkörper. So können Sie z. B. auch mit neuen Heizkörpern und einem hydraulischen Abgleich Heizkosten sparen. Zudem sind Arbeitsleistungen von Fachbetrieben steuerlich absetzbar und Sie erhalten eine Garantie auf die erfolgten Leistungen sowie Produkte.

Heizkörper mit Thermostat © Ruta Saulyte, stock.adobe.com
Hydraulischer Abgleich: Funktionsweise

Wie funktioniert der hydraulische Abgleich? Der hydraulische Abgleich wird in Richtlinien und Verordnungen für alle warmwasserführenden Rohrsysteme gefordert, besonders für… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Heizung Fachbetriebe
Kauf / Einbau / Reparatur

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: