Heizkörper Thermostate

Teilen:

Programmierbare Heizkörper-Thermostate: mehr Komfort, weniger Kosten

Was ist ein Heizkörper-Thermostat und welche Modelle gibt es?

Heizkörper Thermostat
Heizkörper Thermostat © sasel77, fotolia.com

Thermostate sind die zylinderförmigen Kunststoffgriffe an den einzelnen Heizkörpern, die es Hausbewohnern ermöglichen, die Temperatur in den einzelnen Wohnräumen individuell anzupassen.

Das gebräuchlichste Thermostatventil ist mechanischer Art. Das bedeutet, die Raumtemperatur lässt sich durch manuelle Einwirkung auf das Ventil einstellen. Ein mechanischer Thermostat ist relativ günstig, daher entscheiden sich die meisten privaten und gewerblichen Hausbauer oder -renovierer für ein solches Modell, anstatt in ein etwas teureres, elektronisches Modell zu investieren. Oft ist dies jedoch eine Fehlentscheidung, denn später beim Gebrauch der Heizung wird unter Umständen viel Energie und somit Geld verschwendet.

Mittlerweile erscheinen auf dem Markt aber immer mehr elektronische Modelle. Diese sind mit „intelligenten“ Systemen ausgestattet, die die Temperatur überwachen und die Heizleistung automatisch steuern. Sie lassen sich meist auf einfache Weise exakt programmieren, sodass die jeweiligen Heizkörper ausschließlich nach dem Bedarf der Bewohner funktionieren.

Tipp: Finden Sie Heizungs-Experten in Ihrer Region mit unserer Fachbetriebssuche. Fragen Sie kostenlos und unverbindlich Angebote von Fachbetrieben an.

Optimales Heizverhalten – Heizkosten sinnvoll und effektiv sparen

Viele Hausbewohner sind der Überzeugung, durch das komplette Ausschalten der Heizung am Morgen vor der Arbeit einen großen Anteil an Heizkosten zu sparen. Wird die Raumtemperatur jedoch zu stark gesenkt, braucht die Heizung am Abend mehr Energie, um die gewünschte Temperatur wieder herzustellen.

Dadurch hat man nicht nur kaum oder gar keine Energie eingespart, sondern muss auch noch den Feierabend in einer ungemütlichen Umgebung verbringen, denn die kalten Wände und die heiße Heizungsluft bewirken einen zugluftartigen Effekt. Darüber hinaus besteht die Gefahr, dass sich an den kalten Wänden schnell Kondenswasser bildet, das schlimmstenfalls zur Schimmelbildung führt.

Heizung Energieverbrauch Deutschland
Heizungen benötigen viel Energie, Bildquelle: Deutsche Energie Agentur

Der kleine aber entscheidende Unterschied

Leider ist es vielen nicht bekannt, dass bereits eine Temperaturabsenkung von nur einem Grad eine Heizkostenreduktion von 6 bis 8 Prozent bewirken kann. Eine um 4 Grad niedrigere Raumtemperatur während der Zeit der Abwesenheit kann bis zu 10 Prozent der Heizkosten einsparen und wird von den Hausbewohnern so gut wie nicht wahrgenommen. Realisierbar sind solche feinen Abstimmungen allerdings nur mit elektronischen Thermostaten.

Tipp: Nutzen Sie den Fachbetriebsfinder um Heizungsfachbetriebe zu finden

Elektronische Heizkörper-Thermostate versus mechanische

In puncto Regelung stehen die mechanischen Thermostate den elektronischen in nichts nach. Zuverlässig agiert eine Spezialflüssigkeit, die sich bei bestimmten Temperaturen ausdehnt oder zusammenzieht, als Temperaturfühler.

Digitale, programmierbare Thermostatventile bieten jedoch weitaus mehrere Funktionen. So können nicht nur die Zeiten, in denen die Heizung sparsam oder großzügig funktionieren soll an den jeweiligen Tagesablauf des Hausbewohners angepasst werden, auch die Temperaturen in den einzelnen Räumen sind genauestens regel- und programmierbar. Die elektronischen Ventile ermöglichen zudem eine gradgenaue Einstellung der Temperatur, was mithilfe des mechanischen Thermostats und unserem persönlichen Temperaturempfinden nicht möglich ist. Dabei muss der Ablauf nur einmal eingegeben werden und danach funktioniert alles automatisch.

Ein elektronisches Thermostatventil besteht aus einem Sensor, einer Uhr, einem Minicomputer und einem Elektromotor. Je nach Modell ist der Temperaturfühler entweder direkt in den Ventilkopf integriert oder in einen Raumregler, dessen Standort im jeweiligen Raum frei wählbar ist. Letztere Variante funktioniert per Funk und ermöglicht eine noch passgenauere Einstellung der Raumtemperatur.

Praktisch sind auch Thermostat-Modelle, die über einen Fensterkontakt verfügen. Dieser fährt die Heizung beim Öffnen eines Fensters oder einer Balkontür bereits nach etwa 30 Sekunden herunter. Doch auch die Ventile mit integriertem Temperaturfühler, bei denen das Herunterfahren der Heizung nach einem abrupten Temperaturabfall aktiviert wird, reagieren schon nach ungefähr eineinhalb Minuten.

Ganz im Gegenteil dazu die mechanischen Modelle. Sie reagieren auf einen Temperaturabfall mit einer Steigerung der Heizkraft. Besonders im Falle eines gekippten Fensters führt dieses Verhalten zur Verschwendung großer Mengen an Heizenergie und CO2.

Einbau, Kosten und Hersteller von Heizkörper-Thermostaten

Empfehlenswert ist der Austausch der Thermostatventile während der Sommermonate, wenn die Heizung ohnehin ausgeschaltet ist. Der Einbau ist sehr leicht und kann von jedem selbst vorgenommen werden. Da der Preis für digitale Modelle etwa zwischen 30 und 100 Euro liegt, ist eine ausgiebige Informationssammlung und Kalkulation vor dem Kauf ratsam. Mechanische Heizkörperthermostate sind wesentlich günstiger und bereits für etwa 8 bis 17 Euro im Handel erhältlich.

Bekannte Hersteller von Thermostatventilen sind beispielsweise ELV, Conrad, Heimeier, Danfoss und Honeywell. Einen ersten Überblick über diverse Vorteile, Modelle und Funktionen bieten beispielsweise die Testergebnisse der Stiftung Warentest und das Internet.

Weiter Informationen zu Heizkörper-Thermostaten

Programmierbare Thermostate

Programmierbare Thermostate – die optimale Lösung für die Steuerung der Heizleistung individueller Wohneinheiten Unterschiedliche Tages- und Nachtrhythmen der Bewohner Programmierbares Heizungsthermostat © Dan Race,fotolia.com Hersteller von programmierbaren Heizkörper-Thermostaten preisen ihre Geräte meistens nur aufgrund des hohen Energiesparpotenzials an. Dabei ist…


Funk Thermostate

Thermostate mit Funkkommunikation – Heizkosten per Fernbedienung fest im Griff Welche Möglichkeiten bietet ein Funk-Thermostat? Funk Thermostat © Laurentiu Iordache, fotolia.com Zu den genauesten und komfortabelsten Lösungen für die Heizungsregelung gehören elektronische Heizkörper-Thermostate, die per Funk gesteuert werden können. Während…


Intelligente Thermostate

Intelligente Heizungsregler – die Zukunft wird Gegenwart Heizungs-Thermostate, die mitdenken Intelligente Steuerung © Laurentiu Iordache, fotolia.com Technikbegeisterte, denen elektronische, programmierbare Thermostate immer noch zu langweilig sind, werden bei den neu entwickelten intelligenten Heizungsreglern vor Begeisterung aufschreien. Kurbeln per Hand oder…


Heizungsventile modernisieren

Heizungsventile modernisieren und Energie sparen Heizungsventile modernisieren © Sasel77, fotolia.com Ventile regeln die Verteilung der Wärme. Dabei sind zentral eingebaute Ventile meist für die erste Stufe, der Außentemperatur geführten Vorlauftemperatur, zuständig. Hier wird das im Wärmeerzeuger erwärmte Heizwasser mit hoher…


Heizungsthermostate richtig einstellen

Damit ein gleichbleibend angenehmes Wohnklima herrscht und sich die Bewohner wohl fühlen, sollten die Thermostate optimal eingestellt sein. Doch die richtige Einstellung des Heizventils hat noch viel weitreichendere Vorteile. Auch aus energetischer Hinsicht lohnt es sich, das Thema Heizungsthermostate und…


Defektes Heizungsventil reparieren

Heizungsventile sorgen dafür, dass Sie ihre Heizung genau auf eine bestimmte Gradzahl einstellen können. Wenn die Temperatureinstellung am Thermostatkopf nicht mehr richtig funktioniert, ist dies nicht mehr möglich. Das heißt, die Heizkörper erreichen entweder die gewünschte Temperatur nicht oder bleiben…


Heizungsthermostat wechseln

Wer einen oder mehrere alte Heizungsthermostate austauschen möchte, kann dies mit etwas handwerklichem Geschick selbst machen. Wir zeigen Ihnen, wie es geht und worauf Sie dabei achten sollten. Der Heizungsthermostat besteht aus dem Drehknopf, mit dem sich ein Ventil öffnen…


bis zu 30% sparen

Heizung Fachbetriebe
Kauf / Einbau / Reparatur

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: