Heizkörper Bad

Teilen:

Heizkörper für das Badezimmer

Der Heizkörper als Highlight der Badezimmer-Raumgestaltung

Röhrenheizkörper im Badezimmer © myper, stock.adobe.com
Röhrenheizkörper im Badezimmer © myper, stock.adobe.com

Hausbewohner, die das Badezimmer nicht nur als reinen Nutzraum betrachten, sondern als Ort der Entspannung, der Ruhe und der Inspiration, haben heutzutage nicht nur die Möglichkeit, das Badezimmer mittels schönen Accessoires oder ausgefallen gestalteten Möbelstücken zu einer wahren Wohlfühloase werden zu lassen, auch Heizkörper gibt es mittlerweile in den ausgefallensten Designs und lassen sich dadurch als wahres Kunstobjekt in das Zentrum der Gestaltung rücken.

Längst vergangen sind die Zeiten, in denen Boden und Wände wie wild mit weißen Fliesen zugefließt wurden und die Gestaltung des Bades reinen Funktionalitätskriterien entsprachen. Mit der Zeit wurde das Bad als „Wohnraum“ entdeckt und schätzen gelernt – man denke dabei an ein ausgiebiges, entspanntes Bad nach einem stressigen Arbeitstag. Wie schön, wenn sich auch der Heizkörper harmonisch in die Raumgestaltung des Badezimmers integrieren lässt.

bis zu 30% sparen

Heizkörper: Preise vergleichen

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Fachbetriebe finden für Solaranlagen und Heizungen.

Welches Heizkörper-Modell eignet sich für mein Bad am besten?

Bevor man sich näher mit verschiedenen Formdesigns oder Farben beschäftigt, ist es erforderlich, zunächst den Raumwärmebedarf zu ermitteln. Erste Einschätzungen können im Alleingang über Berechnungsprogramme im Internet ermittelt werden. Es ist jedoch empfehlenswert, die endgültige Berechnung von einem Fachmann erstellen zu lassen, um Dimensionierungsfehler zu vermeiden.

In die Berechnung des Wärmebedarfs müssen unterschiedliche Kriterien mit einfließen, so beispielsweise die

  • Raumgröße
  • das Alter und die Isolationsverhältnisse des Gebäudes,
  • die Lage des Raumes (Sind Außenwände oder Fenster vorhanden? Liegt der Raum im Unter-, Erd-oder Obergeschoss?) usw.
  • das gewünschte Heizergebnis (unregelmäßig mit schneller Heizkraft, konstant bei gleichbleibender Temperatur, Heizen in der Übergangszeit…)

Aufgrund dieser Berechnung kann dann die Auswahl der Heizkörper erfolgen. Je nach Größe des Badezimmers und des individuellen Wärmebedarfs können breite oder schmale bzw. mehrere unterschiedliche Heizkörper miteinander kombiniert, montiert werden.

Wohlige Badezimmertemperaturen auch in der Übergangszeit

Immer mehr im Trend liegen Heizkörper, die mit elektrischen Heizelementen kombiniert werden. Der Vorteil dieser Kombination liegt in der Möglichkeit, im Badezimmer auch in der kühleren Übergangszeit, in der die Zentrale der Heizungsanlage noch nicht eingeschaltet ist, für angenehme Wohlfühltemperaturen zu sorgen.

Handtuchheizkörper im Bad: Elektrisch oder mit Warmwasser betrieben
Handtuchheizkörper im Bad: Elektrisch oder mit Warmwasser betrieben

Doch nicht nur für die Übergangszeit ist solch eine Kombination sinnvoll. Entscheidet man sich beispielsweise für einen modernen Handtuchkörper, der zwar schick und leicht im Design ist, jedoch über eine weniger starke Heizleistung verfügt, so kann man diesen mit einem elektrischen Heizkörper kombinieren. Das sieht nicht nur schön aus, sondern macht auch eine schnellere Beheizung des Bades möglich.

Im Handel erhältliche Heizkörper-Typen für Wohnräume und Badezimmer

Grundsätzlich sind für den Einbau in Badezimmer folgende Heizkörper-Typen geeignet:

  • Flachheizkörper, auch als Heizwand – wenn eine gute Heizleistung für größere Badezimmer mit einem Großteil an angenehmer Strahlungswärme gefragt ist
  • Röhrenheizkörper im Designerlook – eckig, rundlich, geschwungen, in verschiedensten Farben und Größen, mit Handtuchhaken, -bügel, oder -ablage versehen; wenn die Heizung nicht nur zum Blickfang werden, sondern auch für kuschelig warme Handtücher sorgen soll
  • Flächenheizungen – angenehme Strahlungswärme aus Fußboden- oder Wandflächen
  • Konvektoren – der Turbo vor großen Fensterflächen; für normal große Badezimmer aufgrund der starken Luftzirkulation und Staubaufwirbelung nicht so optimal; im Falle von Schwimmbädern wegen der starken Heizleistung und dem Verhindern beschlagener Scheiben jedoch die richtige Wahl
Tipp: Weitere Informationen zu Heizkörper-typen finden Sie hier

Positionierung der Heizkörper – standardmäßig oder individuell?

Gerade im Falle des Einbaus von Designheizkörpern ist das Einhalten des für Standardheizkörper gültigen Anschlussmaßes von 150 mm über dem Boden nicht wirklich sinnvoll. Um in Badezimmern ein harmonisches Erscheinungsbild entstehen zu lassen, kann die Anschlusshöhe individuell gewählt werden.

Empfehlenswert ist dabei die Orientierung beispielsweise an der Oberkante der Duschkabine, des Badezimmerschrankes, des Türstocks, des Fensterrahmens usw. Natürlich ist auch eine mittige Heizkörperpositionierung, orientiert an der Raumhöhe, eine gestalterisch schöne Lösung.

Die Poition des Heizkörpers möglichst harmonisch ausrichten
Die Poition des Heizkörpers möglichst harmonisch ausrichten

Auf diese Details sollte man unbedingt achten, denn nichts bringt mehr Unruhe und Disharmonie in das Bad, wie achtlos zusammengewürfelte Badelemente. Bei aller Begeisterung für die optische Gestaltung ist selbstverständlich die optimale Kombination, hinsichtlich der Funktionalität der verschiedenen Elemente, nicht zu vernachlässigen.

Anschlussarten

Mittlerweile wird der 50-mm-Mittenanschluss immer öfter bevorzugt, dennoch sind noch viele Modelle diverser Hersteller in der klassischen Variante, mit seitlichen Anschlüssen links und rechts, im Handel erhältlich.

bis zu 30% sparen

Heizkörper: Funktional oder Designstück?
Jetzt Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: