Kachelofen modernisieren

Teilen:

Kachelofen modernisieren: Das müssen Sie beachten

Kachelöfen sind über Jahrhunderte hinweg als zuverlässige Heizungsart genutzt worden und werden auch aktuell noch genutzt. Kachelöfen sind angesichts ihrer großen Masse und Kapazität zur Wärmespeicherung durchaus als einzige Wärmequelle in einem Haus geeignet, heute werden sie jedoch oft zusätzlich zu einer anderen Heizungsanlage eingesetzt.

Kachelöfen gelten als umweltfreundlich, da sie mit Holz als nachwachsendem Rohstoff beheizt werden.

Kachelofen © Zauberhut, stock.adobe.com
Kachelofen modernisieren © Zauberhut, stock.adobe.com
Heizung-Konfigurator:
 

Jetzt Ihre individuelle Heizung konfigurieren und Angebote erhalten!

Heizung-Konfigurator

Allerdings besteht bei Kachelöfen durchaus die Gefahr, dass große Mengen an Emissionen und Feinstaub freigesetzt werden.

Eine Modernisierung des Kachelofens kann diese Probleme verringern bzw. lösen. Außerdem kann eine Modernisierung gesetzlich nach der Bundes-Immissionsschutzverordnung notwendig sein. Kachelöfen, die bis 1994 eingebaut wurden UND nicht die einzige Heizanlage im Haus sind, müssen schon seit 2020 erneuert sein. Für alle Öfen, die bis 2010 errichtet wurden, gilt die Vorschrift ab 2024.

Ausdrücklich nicht betroffen sind historische Kachelöfen, die seit 1950 am selben Ort stehen und Kachelöfen und Grundöfen, die die einzige Wärmequelle im Haus bilden.

Welche Möglichkeiten zur Modernisierung eines Kachelofens bestehen?

Zu den schädlichen Emissionen durch Kachelöfen kann es unter anderem durch eine unvollständige Verbrennung kommen. Dies kann neben Bedienungsfehlern auch auf veraltete Komponenten zurückgeführt werden. Was kann nun jeder einzelne unternehmen, um die Grenzwerte einzuhalten bzw. seinen Kachelofen umweltfreundlicher zu machen?

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Feinstaubfilter einbauen

Das ist eine einfache Möglichkeit, die Grenzwerte einzuhalten. Ein Feinstaubfilter bzw. Staubascheider wird in das Abgasrohr eingebaut, sodass die Grenzwerte für Staubemissionen eingehalten werden können. Sinnvoll ist es auf jeden Fall, vor der Entscheidung den Schornsteinfeger zu kontaktieren. Er kann am besten einschätzen, ob der Einbau eines Feinstaubfilters sinnvoll ist und die Investition sich lohnt.

Passiv oder aktiv - ein Feinstaubfilter für geringere Emissionen
Passiv oder aktiv – ein Feinstaubfilter für geringere Emissionen
bis zu 30% sparen

Kamin- und Ofenbauer
Angebote vergleichen

  • Bundesweit
  • Unverbindlich
  • Qualifizierte Anbieter
  • Top Preise
Tipp: Günstigste Fachbetriebe finden für Kamin, Ofen und Heizung.

Komponenten des Kachelofens erneuern

Wer auf jeden Fall das Ziel erreichen will, den Kachelofen an die neuen Vorgaben anzupassen, der lässt sich vom Fachmann den Heizeinsatz des Kachelofens erneuern.

Hier ist der Aufwand geringer als man annehmen würde. Es gibt Austausch-Einsätze für fast alle herkömmlichen Kachelöfen. Diese Heizeinsätze können ausgetauscht werden, ohne dass die Kacheln bzw. der Ofenumbau teilweise oder sogar ganz demontiert werden müssten. Es wird lediglich der alte Heizeinsatz entfernt und durch einen modernen Einsatz ersetzt.

Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, alle Komponenten, also Heizeinsatz und auch die Rohre sowie die Nachheizkästen umzurüsten. Außerdem kann eine Abbrand-Regelung eingebaut werden, die einen sehr hohen Effizienzgewinn bringt. Weil weniger Holz verbrannt wird, kann sich diese Investition schon nach kurzer Zeit amortisieren.

Schließlich kann auch die äußere Optik des Kachelofens modernisiert und an aktuelle Wohn- oder Design-Vorstellungen angepasst werden. So ist es zum Beispiel möglich, eine Glastür einzubauen, um eine Sicht aufs Feuer zu ermöglichen.

Retro-Look mit moderner Effizienz: Dank Austausch des Heizeinsatzes
Retro-Look mit moderner Effizienz: Dank Austausch des Heizeinsatzes

Welche Kosten entstehen bei einer Modernisierung?

Die Kosten richten sich natürlich nach dem Umfang der Modernisierung. Während der Einbau eines Filters in das Schornstein-Rohr je nach Modell (ob passiver Feinstaubfilter oder aktiver Filter) um die 400 Euro (passiv) oder auch 1500 Euro (aktiv) kostet, sind der Austausch des Heizeinsatzes und die weiteren Modernisierungsarbeiten deutlich teurer.

Schnell kostet nur der Heizeinsatz um die 1500 bis 2000 Euro (und bei umfangreicherer Erneuerung steigen auch die Kosten für die diversen Ersatzteile). Hinzu kommen die Montagekosten, je nach Aufwand arbeiten die Fachleute 1 bis zwei Tage. Mit Einbau kommen so also schnell zwischen 3000 und 5000 Euro zusammen.

Die Kosten klingen hoch, sie relativieren sich jedoch etwas, wenn man bedenkt, dass ein neuer Kachelofen mit Einbau auch mal schnell eine 5-stellige Summe kostet und bei über 10.000 Euro liegen kann.

Kachelofen © rupbilder, stock.adobe.com
Kachelofen Wirtschaftlichkeit

Kosten und Wirtschaftlichkeit eines Kachelofens Nicht nur die Anschaffungskosten für den Kachelofen sollten bei der Entscheidung für einen Kachelofen betrachtet… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Kamin- und Ofenbauer
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: