Kachelofen Arten

Teilen:

Der Kachelofen und seine Varianten

Kachelofen ist nicht gleich Kachelofen. Als bekanntester Vertreter seiner Art dürfte wohl der gänzlich verkachelte Ofen zu nennen sein. Oft mit prachtvoller Kachelkunst versehen, zierte er in früheren Zeiten die Gemächer des Adels und war eher als „heizende Kunst“ zu betrachten. In den 80er und 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts änderte sich diese Optik mehr und mehr. Puristische, schlichte Anlagen und der Rückgang der Ofenkacheln hin zu einer glatten Putzfläche als Ofenoberfläche sind seither dominierend.

Kachelofen © Daniel Nimmervoll, stock.adobe.com
Kachelofen © Daniel Nimmervoll, stock.adobe.com
Heizung-Konfigurator:
 

Jetzt Ihre individuelle Heizung konfigurieren und Angebote erhalten!

Heizung-Konfigurator

Was lange Zeit unverändert blieb, war jedoch die Kachelofenkonstruktion, die sich erst mit dem Aufkommen der Kohle im 19. Jahrhundert änderte. Bedingt durch die lange Glutbeständigkeit der Kohle war man nun nicht mehr auf wärmespeichernde Keramik angewiesen und ging vermehrt zu gusseisernen Heizeinsätzen über. Aus dem ehemaligen Kunstkachelofen entwickelten sich dabei verschiedene Varianten, unter anderem der Warmluft-Kachelofen, in den eine konvektive Luftführung eingebaut wurde, um das Raumheizvermögen noch weiter zu steigern und die Wärme zudem in andere Räume und Etagen leiten zu können.

Mittlerweile sind eine ganze Reihe an Kachelofen-Variationen erhältlich, die längst nicht mehr ausschließlich zum Beheizen einzelner Räume geeignet sind, sondern auch als Zentralheizung und zur Warmwasserbereitung genutzt werden können.

bis zu 30% sparen

Kamin- und Ofenbauer
Angebote vergleichen

  • Bundesweit
  • Unverbindlich
  • Qualifizierte Anbieter
  • Top Preise
Tipp: Günstigste Fachbetriebe finden für Kamin, Ofen und Heizung.

Kachelofen-Grundformen

Zu den Grundformen des Kachelofens zählt der Grundofen, ebenso wie der Warmluft- und Kombiofen. Während der Grundofen abhängig von seiner Speichermasse in drei Varianten eingeteilt wird (leichte, mittlere, schwere Bauart) und die Räume ausschließlich über Strahlungswärme beheizt, ist der Warmluftofen vergleichbar mit einer Konvektionsheizung, der Kombiofen eine Mischung aus Strahlungs- und Konvektionsofen.

Grundofen

Bei einem klassischen Grundofen ist in der Regel eine rostlose Feuerung zu finden. In der Brennkammer lässt sich somit nur Holz als Brennstoff verwenden, das während einer bestimmten Zeit abgebrannt wird. Die entstehende Wärme wird dabei im Schamottstein der an die Brennkammer nachgeschalteten Heizzüge gespeichert und nach und nach an die Oberfläche abgegeben. Je nach Wärmespeicherkapazität des Kachelofens kann diese Wärmeabgabe über einen Zeitraum von bis zu 24 Stunden erfolgen, ohne dass erneut Brennstoff nachgelegt werden muss. Der Grundofen ist also als Zeitbrandofen zu verstehen, die Raumerwärmung erfolgt ausschließlich über Strahlungswärme.

Der Grundofen: lange Wärmespeicherung und Strahlungswärme
Der Grundofen: lange Wärmespeicherung und Strahlungswärme

Warmluft-Kachelofen

Diese Form des Kachelofens hat dasselbe Funktionsprinzip wie eine Konvektionsheizung. Über Öffnungen im Sockel des Ofens strömt kalte Raumluft ins Innere des Kachelofens. Hier wird die Kaltluft an den durch den Brennvorgang heißen Eisenteilen erwärmt und strömt als warme Luft wieder in den Raum. Über Warmluftkanäle können bei einem Warmluft-Kachelofen somit gleichzeitig mehrere angrenzende Räume geheizt werden, da die Raumheizung hauptsächlich über Warmluft erfolgt. Nur 20 bis 40 Prozent der Raumheizung erfolgt über Strahlungswärme.

Der Warmluftofen: Große Heizleistung und Wärmeabgabe als Warmluft
Der Warmluftofen: Große Heizleistung und Wärmeabgabe als Warmluft

Kombi-Kachelofen

Ein Kombi-Kachelofen verbindet die beiden Grundformen des Kachelofens. Er ist eine Mischung aus Strahlungsofen mit gemauerten, an der Ofenwand entlang geleiteten Zügen und Konvektionsofen mit Heizeinsatz. Der Vorzug dieser Ofenvariante ist dabei der austauschbare Heizeinsatz und die raumluftunabhängige Verbrennungstechnik. Somit lässt sich nicht nur Scheitholz zu Heizzwecken verwenden, sondern, je nach Heizeinsatz, auch Pellets, Briketts, Gas oder Öl.

Zudem stellt der Kombi-Kachelofen binnen kürzester Zeit (rund 20 Minuten) Wärme zur Verfügung und hat, dank der keramischen Züge, dennoch eine relativ hohe Wärmespeicherzeit von bis zu 12 Stunden.

Der Kombiofen: Große Heizleistung und lange Wärmespeicherung
Der Kombiofen: Große Heizleistung und lange Wärmespeicherung
Kachelofen © sci, stock.adobe.com
Kachelofen Planung und Bau

Planung und Bau eines Kachelofens Der Aufbau eines Kachelofens ist eine relativ komplexe Angelegenheit und so sollte schon von Anfang… weiterlesen

Sonderformen des Kachelofens

In den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts weit verbreitet war die so genannte Warmluft-Zentralheizung. Eine Sonderform des Kachelofens, bei der mittels Luftkanälen die warme Ofenluft in andere Räume eines Gebäudes geleitet wurde. Auch heute gewinnt der Kachelofen als Zentralheizung wieder eine zunehmende Bedeutung.

Als wasserführende Kachelöfen speisen sie einen Teil der generierten Wärme in die Zentralheizung ein, die dann über Wand- oder Fußbodenheizungen die Wärme im ganzen Haus verteilt.

Ähnlich verhält es sich mit Warmwasser-Öfen, die über einen Anschluss zu einem Warmwasser-Tank verfügen. Durch eine Umwälzpumpe in der bestehenden Heizungsanlage wird das warme Wasser dann vom Tank in einen Boiler befördert, der das vom Kachelofen erwärmte Wasser zu den Wasserhähnen leitet.

Eine weitere Sonderform des Kachelofens sind die so genannten Luft-Hypokasten-Anlagen. Sie verfügen über ein geschlossenes Luftumwälzungssystem, bei dem die eingeschlossene, bis zu 200°C heiße Systemluft des Kachelofens zwar nicht mit der Raumluft in Berührung kommt, dafür aber mit Hilfe von Schwerkraft und Gebläse entfernte Bauteile (Kachelofensitzbank, Raumwände) beheizen kann.

Kachelofen © rupbilder, stock.adobe.com
Kachelofen Wirtschaftlichkeit

Kosten und Wirtschaftlichkeit eines Kachelofens Nicht nur die Anschaffungskosten für den Kachelofen sollten bei der Entscheidung für einen Kachelofen betrachtet… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Kamin- und Ofenbauer
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: