Flüssiggas: Vorteile und Nachteile

Teilen:

Vorteile und Nachteile von Flüssiggas

Vorteile und Nachteile
Vorteile und Nachteile von Flüssiggas

Vorteile

Flüssiggas hat einige Vorteile gegenüber den Heizenergie-Alternativen wie Heizöl oder Erdgas, die man bei der Entscheidung für den richtigen Energieträger berücksichtigen sollte.

Flüssiggas lässt sich leicht lagern, es ist zudem sehr gut transportierbar. Möglich ist der Transport auf (Binnen-) Schiffen, mit Zug oder auch mit Tank-Lastwagen. Es sind also keine Pipelines notwendig, die bestehende Infrastruktur kann genutzt werden. Auch das geringe Volumen von Flüssiggas spielt hier eine Rolle, es benötigt nur 1/260 des Platzes, den das entsprechende Gas im Ursprungszustand braucht.

Flüssiggas Tanklaster © Yuri Bizgaimer, stock.adobe.com
Flüssiggas Tanklaster: Flüssiggas lässt sich gut transportieren © Yuri Bizgaimer, stock.adobe.com

Zudem sorgt die Nutzung von Flüssiggas für eine höhere Ressourceneffizienz. Mit zunehmendem Bewusstsein wird auch die noch bestehenden Abfackel-Mengen reduziert werden. Nach Zahlen aus 2015 werden jährlich immer noch 140 Milliarden Kubikmeter Flüssiggas abgefackelt, es besteht also ein enormes Potenzial, auch bei sinkender Rohöl-Produktion. Damit verbunden ist auch ein weiterer Vorteil von Flüssiggas: die Verfügbarkeit ist gesichert, wobei der Verbrauch zu großen Teilen durch deutsche Raffinerien gedeckt werden kann.

Flüssiggas ist auch noch aus anderen Gründen umweltfreundlich: Dank der geringen Kohlenstoff-Anteile in Flüssiggas, entsteht bei der Verbrennung auch weniger Kohlenstoffdioxid. Im Vergleich zu Heizöl wird circa 15 % weniger CO2 freigesetzt. Aber auch andere Emissionen fallen geringer aus: Es emittiert dank des niedrigen Schwefelgehalts weniger als die Hälfte Schwefeldioxid im Vergleich zu Heizöl, weniger Feinstaub als Heizöl und deutlich weniger Stickoxide als Heizöl und Erdgas. Das ist noch nicht alles. Flüssiggas hat gegenüber Heizöl einen besseren Heizwert und ist damit sparsamer.

Heizung: Heizöl oder Flüssiggas
Heizung: Heizöl oder Flüssiggas
bis zu 30% sparen

Flüssiggastank

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Fachbetriebe finden für Solaranlagen, Heizungen oder Flüssiggastank-Anbieter.

Bei der Nutzung von Flüssiggas in Tanks zur Hauserwärmung ist wichtig zu wissen, dass Flüssiggas nicht Wasser gefährdend ist. Damit können Flüssiggastanks in Wasserschutz- sowie Trinkwassereinzugsgebieten aufgestellt werden, ganz im Gegensatz zu Heizöltanks. Flüssiggas bietet sich auch als Brennstoff in ländlichen Gebieten ohne Gasnetz an, zumal es mit modernen Gas-Brennwertthermen kompatibel ist.

Eine Flüssiggasheizung ist auch im Wasserschutzgebiet möglich
Eine Flüssiggasheizung ist auch im Wasserschutzgebiet möglich

Hier noch einmal die zahlreichen Vorteile von Flüssiggas im Überblick:

  • Leichte Lagerung
  • Einfacher Transport via Schiff, Schiene, Straße
  • Geringes Volumen
  • Geringe CO2-Emission
  • Geringe Emission von Ruß, Asche, Feinstaub und Stickoxiden als etwa Erdgas oder Heizöl.
  • Hohe Heizwert
  • Nicht Wasser gefährdend
  • Mobile Lösung in ländlichen Regionen
Tipp: Nutzen Sie unseren Preisvergleich für Flüssiggastanks und lassen Sie sich kostenfrei und unverbindlich Angebote machen

Nachteile

Auf der anderen Seite sollten die (wenigen) Nachteile von Flüssiggas nicht verschwiegen werden.

Flüssiggas ist ein fossiler Brennstoff und mit all den hiermit verbundenen Nachteilen und Risiken behaftet. Andererseits gibt es mit dem Bio-LPG eine Alternative, wenn dies auch noch nicht in ausreichender Menge verfügbar ist.

Flüssiggas: Vorteile und Nachteile
Flüssiggas: Vorteile und Nachteile

Wird mit Flüssiggas geheizt, so ist im Gegensatz zu einer Erdgas-Heizung ein Tank notwendig. Das ist nicht nur mit zusätzlichen Kosten verbunden, dieser Flüssiggas-Tank benötigt auch Platz. Und nicht zu vergessen der Preis: Flüssiggas ist teurer als Erdgas. Wird Flüssiggas als Autogas genutzt, so ist zu bedenken, dass das Tankstellennetz mit LPG nicht so dicht ist.

Auch die Nachteile hier im Überblick:

  • Fossiler Energieträger
  • Flüssiggas-Tank notwendig (bei Nutzung als Heizenergie)
  • Teurer als Erdgas zum Heizen
  • Verfügbarkeit an LPG-Tankstellen
bis zu 30% sparen

Flüssiggastank
Anbieter vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: