Heizung entlüften ohne Entlüftungsventil

Teilen:

Heizung entlüften ohne Entlüftungsventil: So gehen Sie vor

Besonders in älteren Heizungsanlagen kann Luft über undichte Verbindungen oder Armaturenanschlüsse ins System eindringen. Die Luft wird mit dem Heizungswasser mittransportiert und sammelt sich in den Heizkörpern an. Diese Luftansammlungen können verhindern, dass sich das warme Heizungswasser gleichmäßig im Heizkörper verteilt. Dies führt dazu, dass dieser nicht mehr richtig warm wird.

Regelmäßiges Entlüften, insbesondere vor der Heizperiode, beugt diesem Problem vor. Über ein Entlüftungsventil lassen sich viele Heizungen ganz leicht entlüften. Doch was tun, wenn die Heizung kein Entlüftungsventil hat? Wir zeigen ihnen, wie sie die Luft auch dann aus dem Heizungssystem bekommen.

Heizkörper im Altbau unter einem Fenster © hanohiki, stock.adobe.com
Alte Heizkörper im Altbau haben oftmals kein Entlüftungsventil © hanohiki, stock.adobe.com

Zuerst alle anderen Ursachen ausschließen

Im Normalfall ist die Entlüftung die erste Maßnahme bei Heizkörpern, die nicht richtig warm werden. Da bei Heizungen ohne Entlüftungsventil, das Entlüften nicht ganz so einfach ist, geht man die Sache anders an. Man schaut erst nach den anderen möglichen Ursachen wie ein verklemmtes Thermostatventil, dem Heizungsdruck und der Heizungspumpe. Was diese damit zu tun haben, wenn die Heizung nicht warm wird, lesen Sie hier.

Kalte Heizung: Zuerst die Einstellungen prüfen
Kalte Heizung: Zuerst die Einstellungen prüfen

Vorbereitung für die Entlüftung

Sind alle anderen Gründe für kalte Heizkörper ausgeschlossen, ist der nächste Schritt das Entlüften der Heizung ohne Entlüftungsventil. Davor gilt es, einige Vorbereitungen zu treffen, damit die Entlüftung reibungslos durchgeführt werden kann.

Folgende Werkzeuge und Hilfsmittel brauchen Sie für die Entlüftung:

  • Großer Maulschlüssel
  • Schüssel
  • Lappen
bis zu 30% sparen

Heizung Fachbetriebe:
Preise vergleichen und sparen

  • Bundesweit
  • Unverbindlich
  • Qualifizierte Anbieter
  • Top Preise
Tipp: Günstigste Fachbetriebe finden für Solaranlagen und Heizungen.

Heizkörper ohne Entlüftungsventil entlüften

Wenn Sie sich alles bereitgelegt haben, können Sie mit der Entlüftung beginnen. Am Anfang drehen Sie das Thermostatventil am Heizkörper ab. Danach öffnen Sie mit dem großen Maulschlüssel die Überwurfmutter am Vorlauf des Heizkörpers.

Wenn sich Luft im System befindet, kann diese nun entweichen. Lassen Sie die Luft solange ausströmen, bis Wasser austritt. Stellen Sie die Schüssel und den Lappen bereit, um das austretende Wasser aufzufangen. Sobald Wasser austritt, schließen Sie die Überwurfmutter wieder.

So entlüften Sie einen alten Heizkörper
So entlüften Sie einen alten Heizkörper

Zum Schluss den Wasserdruck kontrollieren

Das beim Entlüften austretende Wasser kann danach im System fehlen. Deshalb ist es nach dem Entlüften ratsam, den Wasserdruck im Heizungssystem zu kontrollieren. Überprüfen können Sie diesen ganz einfach am Manometer des Heizkessels. Befindet sich der Wasserdruck unter dem grünen Bereich, muss Heizungswasser aufgefüllt werden. Dafür wird speziell aufbereitetes Wasser benötigt. Deshalb ist das Auffüllen des Heizungswasser eine Aufgabe für den Heizungsinstallateur.

Tipp: Wenn der Fachmann das fehlende Heizungswasser auffüllt, kann er gleich das Ausdehnungsgefäß des Sicherheitsventils überprüfen. Das könnte die Ursache für die Luft im Heizungssystem sein.

Entlüftungsventil nachrüsten

Besonders ältere Heizungen haben kein Entlüftungsventil. Dies macht das Entlüften komplizierter als nötig. Eine Fachfirma kann ihre Heizung mit einem Entlüftungsventil nachrüsten. Dazu lässt der Installateur etwas Heizungswasser ab, um das Ventil mit einer absperrbaren Rücklaufverschraubung einzubauen. Danach ersetzt er den Blindstopfen seitlich am Heizkörper durch einen Stopfen mit Gewinde. In dieses kommt das neue Entlüftungsventil, das dann ganz leicht bedient werden kann.

Bei intakten Heizkörper lohnt sich ein neues Entlüftungsventil nachzurüsten
Bei intakten Heizkörper lohnt sich ein neues Entlüftungsventil nachzurüsten
Tipp: Wenn der Heizkörper sehr alt ist und vielleicht schon korrodiert, dann lohnt es sich über einen Heizkörperaustausch nachzudenken. Der neue Heizkörper arbeitet dann viel effizienter, das spart Geld und bringt Komfort.
bis zu 30% sparen

Heizung Fachbetriebe
Kauf / Einbau / Reparatur

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: