Heizkörper-Reflexionsfolie

Teilen:

Heizkörper-Reflexionsfolie: Das müssen Sie wissen

Heizkörper-Refexionsfolie © dena
Um Heizkosten einzusparen, sind nicht immer große Dämmmaßnahmen notwendig. Auch mit einfachen Mitteln kann man die Wärme im Raum halten und so Heizkosten einsparen.

Mit einer Heizkörper-Reflexionsfolie ist dies schnell und kinderleicht umzusetzen.

Die Reflexionsfolie gibt es im Baumarkt oder Online günstig zu kaufen. Da sie darüber hinaus auch noch einfach anzubringen ist, ist die Heizkörper-Reflexionsfolie eine tolle Möglichkeit, mit wenig Aufwand Heizkosten einzusparen.

Wie funktioniert eine Reflexionsfolie?

Heizkörper-Reflexionsfolien sind mit Aluminium beschichtet. Die Folie wird nun so angebracht, dass die beschichtete Seite zum Heizkörper hin zeigt. Dadurch wird die abgestrahlte Heizwärme des Heizkörpers nicht durch eine schlecht gedämmte Außenwand nach außen abgegeben, sondern wieder zurück in den Raum reflektiert.

Tipp: Eine Heizkörper-Reflexionsfolie schützt auf zwei Arten: Zum einen verhindert sie, dass kostbare Heizwärme nach außen verloren geht. Zum anderen wirkt sie isolierend und hält die Kälte von außen ab.

Damit bleibt kostbare Wärme im Raum, die Raumtemperatur erhöht sich. Zusätzlich kann die Kälte von außen nicht durch die Wand in den Wohnraum eindringen. Die Reflexionsfolie wirkt also auch isolierend.

Wer sich eine höhere Zimmertemperatur wünscht, kann diese aufgrund der Reflexionsfolie mit dem gleichen Energieeinsatz erreichen. Wem das ursprüngliche Raumklima ausreicht, der reguliert seine Heizkörper nach unten.

Tipp: Finden Sie Heizungs-Experten in Ihrer Region mit unserer Fachbetriebssuche. Fragen Sie kostenlos und unverbindlich Angebote von Fachbetrieben an.

Wie viel kann man mit dieser Energiesparmaßnahmen einsparen?

Anwender berichten von einem Anstieg der Raumtemperatur nach dem Anbringen einer Reflexionsfolie um ein bis zwei Grad. Dreht man nun den Heizthermostat herunter, sodass wieder die ursprüngliche Raumtemperatur herrscht, werden die Heizkosten entsprechend reduziert.

Grundsätzlich gehen Experten davon aus, dass eine um ein Grad abgesenkte Raumtemperatur ungefähr sechs Prozent an Heizkosten einspart. Legt man dies zugrunde, kann mit der Reflexionsfolie ein durchaus ansehnlicher Betrag von sechs bis zwölf Prozent der Heizkosten eingespart werden.

Der Einspareffekt ist umso größer, je schlechter die Wand gedämmt ist. Allerdings darf man keine Wunder erwarten, da die Fläche hinter der Heizung nicht übermäßig groß ist. Die Reflexionsfolie ersetzt keine grundlegenden Dämmmaßnahmen, aber sie verbessert durchaus den Wärmeschutz und damit das Raumklima.

Wie bringt man die Heizkörper-Reflexionsfolie an?

Die Wandfläche hinter der Heizung muss vor der Montage gesäubert und von Spinnweben und Ähnlichem befreit werden. Kauft man die Reflexionsfolie als Rolle, muss diese entsprechend der Heizungsgröße zugeschnitten werden.

Es gibt aber auch Reflexionsfolienstücke in bestimmten Größen. Mit diesen müssen dann die gewünschte Fläche abgedeckt werden.

Tipp: Reflexionsfolie auf der Rolle kann besonders flexibel auf jede Größe zugeschnitten werden.

Das Anbringen der Folie an der Wand ist je nach Modell unterschiedlich. Es gibt selbstklebende Reflexionsfolie und Folien, bei denen ein Klebeband mitgeliefert wird. Am besten ist das Ergebnis mit einem speziellen Klebstoff, der auf die Reflexionsfolie aufgebracht wird.

Tipp: Besonders einfach ist das Ankleben der Reflexionsfolie, wenn Sie vorher den Heizkörper abmontieren. Dann können Sie ungehindert an die Wandfläche heran und sorgfältiger arbeiten.

Die Folie sollte über die gesamte Fläche gut angedrückt werden. Um einen gleichmäßigen Druck zu erreichen, kann eine Bürste oder ein Besen zuhilfe genommen werden.

Was kostet eine Heizkörper-Reflexionsfolie?

Die Folien werden in der Regel als Rolle und in einer Dicke von drei oder fünf Millimeter angeboten. Dünne Reflexionsfolien sind bei einer Länge von fünf oder sechs Meter bereits unter zehn Euro die Rolle zu haben.

Entscheidend ist die Breite der Reflexionsfolie. Damit man möglichst wenig zuschneiden muss, ist es ratsam, eine Folienbreite zu wählen, die den Maßen des Heizkörpers entspricht. Die angebotenen Breiten schwanken zwischen 35, 50, 70 oder bis hin zu 120 Zentimetern.

Tipp: Wählen Sie je nach Heizkörpergröße eine Reflexionsfolie aus, deren Maße gut zu ihrer Situation passt, damit Sie wenig zuschneiden müssen.
bis zu 30% sparen

Heizung Fachbetriebe
Kauf / Einbau / Reparatur

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie News, Trends und Tipps zu Heiztechnik und Energie sparen kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung

Artikel teilen: