Handwerkerangebote von Heizungsfirmen prüfen

Teilen:

Wer in eine neue Heizung investieren will oder auch neue Heizkörper oder Thermostate benötigt, der wird einen seriösen Heizungstechniker, am besten aus der näheren Umgebung suchen.

Am leichtesten findet sich die richtige Heizungsfirma über die sogenannte Mundpropaganda, also Empfehlungen von Freunden, Nachbarn, Kollegen oder Verwandten. Nun wird jeder Eigentümer sich vermutlich von mindestens zwei, besser drei Heizungsbauern ein Angebot oder einen Kostenvoranschlag machen lassen.

Heizkostenverteiler ablesen © Kzenon, fotolia.com
Handwerker Angebote genau prüfen © Kzenon, fotolia.com
Heizung-Konfigurator:
 

Jetzt Ihre individuelle Heizung konfigurieren und Angebote erhalten!

Heizung-Konfigurator

Die Verbraucherzentralen raten grundsätzlich dazu, die Angebote von Handwerken für den Bereich Heiztechnik genau zu überprüfen.

Handwerker-Angebote: Genaue Planung vorab spart Überraschungen
Handwerker-Angebote: Genaue Planung vorab spart Überraschungen
bis zu 30% sparen

Heizung Fachbetriebe:
Preise vergleichen und sparen

  • Bundesweit
  • Unverbindlich
  • Qualifizierte Anbieter
  • Top Preise
Tipp: Günstigste Fachbetriebe finden für Solaranlagen und Heizungen.

Manche Heizungsfirmen geben nur Kostenvoranschläge heraus, wenn diese vom Kunden bezahlt werden. Das ist nicht unseriös oder verwerflich, vielmehr macht ein Kostenvoranschlag einem Heizungsbauer-Betrieb ja Arbeit. Sehr oft können die Kosten des Kostenvoranschlags bei Beauftragung dann auch verrechnet werden.

Ein Kostenvoranschlag ist nicht verbindlich
Ein Kostenvoranschlag ist nicht verbindlich

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Heizungs-Fachbetrieben vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Ein Kostenvoranschlag ist längst kein Angebot

Es gibt grundsätzliche Unterschiede zwischen einem Angebot und einem Kostenvoranschlag. Aus der Sicht der Verbraucher sind Angebote besser, denn diese sind ausdrücklich verbindlich.

Angebote sind verbindlich
Angebote sind verbindlich

Kostenvoranschläge sind nur verbindlich, wenn sie als „garantierter Kostenvoranschlag“ gekennzeichnet sind. Angebote sind dagegen grundsätzlich verbindlich und haben eine definierte Gültigkeitsdauer, die aus dem Angebot auch hervorgeht. Für den besseren Überblick hier die wichtigsten Unterschiede im Überblick.

Angebot genau prüfen – Allgemeine Punkte

Liegt ein Angebot des Heizungsbauers vor, dann kann dieses anhand folgender Punkte gut überprüft werden:

  • Sind die geschätzten Arbeitszeiten aufgeführt?
  • Ist klar ersichtlich, wie hoch die Stundensätze für Meister/Geselle und Hilfskräfte oder Azubis sind?
  • Sind die Lohnkosten von den Materialkosten getrennt aufgeführt?
  • Sind Fahrtkosten enthalten und plausibel?
  • Sind die Materialkosten aufgeschlüsselt und plausibel?
  • Kommen circa.-Angaben oder Schätzungen vor (Nachfragen!)?
  • Sind die Zahlungsbedingungen (z.B. Skonto) erläutert?
  • Sind Vorauszahlungen notwendig?
Wenn möglich alles schriftlich vereinbaren
Wenn möglich alles schriftlich vereinbaren

Angebot genau prüfen – neue Heizung

Geht es konkret um ein Angebot für eine neue Heizung, sollte man unbedingt auch überprüfen, ob alle wesentlichen Komponenten im Angebot enthalten sind. Nur so lassen sich ja die Angebote vergleichen.
Hier geht es konkret um folgende Komponenten, die enthalten sein müssen:

  • Wärmepumpe: Heizkörper geeignet?
  • Heizkessel: konkretes Modell genannt? Energiesparendstes Modell?
  • Pumpe: Hocheffizienzpumpe?
  • Sind neue Heizkörper notwendig (z.B. bei Wärmepumpen)?
  • Ist der elektrische Anschluss inbegriffen?
  • Müssen neue Rohre verlegt werden?
  • Ist der Pufferspeicher mit angeboten?
  • Wird ein hydraulischer Abgleich angeboten?

Fazit

Kostenvoranschläge müssen von Angeboten unterschieden werden. Schriftliche Angebote sind immer verbindlich – wie lange kann dem Angebot entnommen werden. Es ist sinnvoll, drei Angebote einzuholen, um diese vergleichen zu können. Jedes Angebot sollte anhand obiger Punkte genau überprüft werden. Gleichzeitig ist klar, dass jeder Heizungsbauer ein Angebot auf seine Art abgibt, es gibt keine verbindlichen Formate.

Arbeiten am Fußbodenheizung Verteiler © Alexander Raths, stock.adobe.com
Handwerkerangebote Stolpersteine

Handwerkerangebote und ihre Stolpersteine Ist der Kostenvoranschlag akzeptiert bzw. ein verbindliches Angebot angenommen, steht dem ordentlichen Ausführen der vereinbarten Leistungen von… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Heizung Fachbetriebe
Kauf / Einbau / Reparatur

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: