Wie lange darf man den eigenen Kaminofen betreiben

Teilen:

Immer wieder tauchen Meldungen auf, nach denen Kaminöfen nur noch eine bestimmte Zeit genutzt werden dürfen und dann müssen sie ersetzt werden. Eigentümer fragen sich daher, ob ganz konkret etwa auch der eigene Kaminofen betroffen ist und: Wie lange darf man den eigenen Kaminofen betreiben?

Um diese Frage zu beantworten, muss man sich zunächst die Bundes-Immissionsschutz-Verordnung anschauen und die hier festgeschriebenen Vorschriften und Fristen näher betrachten.

Alter Holzofen © guruXOX, stock.adobe.com
Wie lange darf man den eigenen Kaminofen betreiben? © guruXOX, stock.adobe.com

Die BImschV ist eine Verordnung zu kleinen und mittleren Feuerungsanlagen, mit der nicht nur die rechtlichen Vorgaben, sondern auch Fristen, die von den Betreibern der Anlagen, die ansonsten nicht genehmigungspflichtig sind, eingehalten werden müssen, bestimmt werden.

Mit der Novellierung der Bundes-Immissionsschutz-Verordnung (BImschV), die im März 2010 in Kraft getreten ist, wurden Brennstoffe definiert, die in sogenannten Kleinfeuerungsanlagen im häuslichen Bereich genutzt werden dürfen. Es wurden gleichzeitig auch Grenzwerte für die Staub- und Kohlenmonoxid-Emissionen definiert.

Besitzer von Kaminen und Kaminöfen sind von der 1. Novelle der BImschV betroffen, da es sich hierbei um Einzelraumfeuerungsanlagen für feste Brennstoffe handelt.

Welche Grenzwerte gelten?

Seit dem 01.01.2021 gilt die 2. Stufe der BImschV, danach gelten folgende Grenzwerte:

  • Feinstaubemissionen dürfen bei maximal 0,15 Gramm pro Kubikmeter Abgas liegen
  • der Grenzwert für Kohlenmonoxid liegt bei 4 Gramm pro Kubikmeter
Die Grenzwerte können das Aus für einen alten Kaminofen bedeuten
Die Grenzwerte können das Aus für einen alten Kaminofen bedeuten
Kaminofen mit Bodenplatte aus Glas © Lilli, stock.adobe.com
Kaminofen Vorschriften

Kaminofen gesetzliche Vorschriften und Betriebsdauer Die teilweise unübersichtliche Kommunikation über die 1. BImSchV – das heißt, über die gesetzlichen Regelungen… weiterlesen

Für welche Kamine gelten diese Grenzwerte?

Alle Kamine, die neu errichtet werden, müssen diese Werte auf jeden Fall einhalten. Betroffen sind aber auch ältere Kaminöfen, die schon lange in Betrieb sind.

Ausdrücklich NICHT betroffen sind

  • offene Kamine, die hin und wieder genutzt werden
  • alle Anlagen, die die einzige Wärmeversorgung darstellen in einer Wohneinheit
  • historische Kamine (aber nur, wenn sie seit vor 1950 an derselben Stelle stehen)
  • Grundöfen (also Kachelöfen, die handwerklich an eine Stelle in der Wohneinheit gesetzt wurden)
bis zu 30% sparen

Kamin- und Ofenbauer
Angebote vergleichen

  • Bundesweit
  • Unverbindlich
  • Qualifizierte Anbieter
  • Top Preise
Tipp: Günstigste Fachbetriebe finden für Kamin, Ofen und Heizung.

Alter des Kaminofens entscheidend

Ob ein Kaminofen weiter betrieben werden darf, hängt ganz entscheidend vom Alter des Ofens ab. Die 1. BImschV hat sehr differenziert festgelegt, ab wann welche Einzelfeuerungsanlagen nicht mehr ohne Nachweis betrieben werden dürfen.

  • Alle Öfen, die vor 1974 gebaut wurden, dürfen schon seit 2014 nicht mehr betrieben werden.
  • Für Öfen vor 1984 galt eine Frist bis Ende 2017.
  • Öfen, die bis 1994 gebaut wurden, durften bis Ende 2020 betrieben werden.
  • Alle Öfen, die bis 2010 gebaut wurden, haben eine Frist bis Ende 2024 erhalten.

Wie wird die Einhaltung der Grenzwerte überprüft?

Für alle Kaminöfen gilt übrigens das Typschild als Nachweis des Alters. Sollte das Typschild nicht vorhanden sein oder unleserlich geworden sein, dann empfiehlt sich ein Blick in die hoffentlich noch vorhandene Betriebsanleitung. Im Zweifel hilft auch hier der Fachbetrieb weiter.

Jeder Eigentümer kann auch durch eine Messung des Schornsteinfegers nachweisen, dass sein Kaminofen die Grenzwerte einhält. Hier entstehen allerdings Kosten in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Brennholz verbrennt © Bifi, stcok.adobe.com
Kaminofen: Staubabscheider und Feinstaubfilter nachrüsten

Was tun, wenn der eigene Kaminofen die vorgeschriebenen Grenzwerte nicht mehr einhält und die Stilllegung durch den Schornsteinfeger droht? Die… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Kamin- und Ofenbauer
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: