Kaminofen wasserführend

Teilen:

Wasserführender Kaminofen: Komponenten, Vorteile und Nachteile

Ein Standard-Kaminofen ist lediglich an einen Schornstein angeschlossen, durch den die beim Heizen entstehenden Abgase nach außen geführt werden. Die entstehende Wärme heizt auch nur den Raum auf, in dem der Kaminofen steht. Das kann gerade in gut gedämmten Neubauten schnell zu einer Überhitzung des Raums führen – will man dies vermeiden, sollte man einen Kaminofen mit möglichst niedriger Leistung wählen und auch gleichzeitig nur wenig Holz verbrennen.

Ein wasserführender Kaminofen oder auch ein sogenannter Kaminofen mit Wassertasche funktioniert dagegen anders. Als Wassertasche wird ein Wärmetauscher bezeichnet, der im Kaminofen eingebaut ist und der Kaminofen ist an das Heizungssystem angeschlossen. (Es gibt für ältere Kaminöfen auch Wassertaschen zum Nachrüsten, die aber kaum eine Rolle spielen.)

Kaminofen © delphotostock, stock.adobe.com
Kaminofen © delphotostock, stock.adobe.com

Über den Wärmetauscher werden dem wasserführenden Kaminofen Teile der produzierten Wärme entzogen. Diese Wärme wird genutzt, um das Wasser im Pufferspeicher zu erwärmen. Er hat damit also dieselbe Funktion wie etwa eine angeschlossene Solarthermie-Anlage.

Ein Teil der entstehenden Wärme wird also direkt in das Heizsystem gespeist, nur die restliche Wärmeenergie wärmt den Raum direkt.

Übrigens ist die Kombination von Kaminofen mit Wassertasche und Solartherme zur Untertstützung einer Heizung besonders effizient. Beide Systeme zusammen können über lange Zeiträume im Frühling und Herbst genug Wärme für die Warmwasserproduktion und einen geringen Heizbedarf abdecken.

Anschlüsse für den wasserführenden Kaminofen
Anschlüsse für den wasserführenden Kaminofen
bis zu 30% sparen

Kamin- und Ofenbauer
Angebote vergleichen

  • Bundesweit
  • Unverbindlich
  • Qualifizierte Anbieter
  • Top Preise
Tipp: Günstigste Fachbetriebe finden für Kamin, Ofen und Heizung.

Komponenten des Kaminofens mit Wassertasche

Ein Kaminofen mit Wassertasche ist damit auch deutlich komplexer gebaut und auch schwieriger anzuschließen als ein normaler Kaminofen. Im Kaminofen mit Wassertasche ist dieser Wärmetauscher im Allgemeinen in den Ofen integriert. Zusätzlich zum Anschluss an den Schornstein muss der Kaminofen aber auch an das Heizungssystem angeschlossen werden.

Dazu werden sowohl Vorlauf- wie Rücklaufleitungen benötigt, die an den Kamin angeschlossen werden müssen. Nicht vergessen werden darf eine thermische Ablaufsicherung, über die der wasserführende Kaminofen an die Kaltwasserleitung angeschlossen ist. Gleichzeitig ist hier auch der Abfluss anzuschließen. Es müssen also diese vier Leitungen an den wasserführenden Kamin angeschlossen werden. Darüber hinaus werden eine Temperaturdifferenzsteuerung mit Zubehör sowie eine thermische Rücklaufanhebung benötigt. Schließlich findet sich im Keller neben dem Pufferspeicher das Membranausdehnungsgefäß.

Kaminofen: Ein wassergeführte Anlage mit Kaminofen ist effektiv
Kaminofen: Ein wassergeführte Anlage mit Kaminofen ist effektiv
Kamin mit Wassertaschen
Kamin mit Wassertaschen

Vorteile eines wasserführenden Kaminofens

Ein ganz großer Vorteil des Kaminofens mit Wassertasche ist die hervorragende Ausnutzung der entstehenden Wärme. Diese wird ja nicht nur genutzt, um den einzelnen Raum zu heizen, in dem der wasserführende Kaminofen steht. Vielmehr kommt die entstehende Wärme über das Heizungssystem den restlichen Räumen im Haus zugute.

Das führt gleichzeitig zu einem Punkt, den sehr viele Ofen-Besitzer als großen Vorteil empfinden: Der Raum, in dem der Ofen aufgestellt ist, überheizt sich auch bei einem großen, lodernden Feuer nicht so schnell.

Der Vorteil von Kaminöfen, dass mit nachwachsenden Rohstoffen umweltfreundlich Wärme erzeugt wird, gilt natürlich ebenso für Kaminöfen mit Wassertasche.

Nachteile des Kaminofens mit Wassertasche

Es gibt natürlich durchaus auch Nachteile bei den wasserführenden Kaminöfen. Sie sind in der Anschaffung deutlich teurer als ein normaler Kaminofen. Auch ist der Anschluss erheblich aufwendiger, der Anschluss an Heizungssystem und an die Kaltwasserleitung erhöht die Kosten weiter.

Fazit

Insgesamt sind Kaminöfen mit Wassertasche eine besonders umweltfreundliche Variante von Kaminöfen, bei der die Wärme durch die Anbindung an das Heizungssystem hocheffizient genutzt wird. Wird der wasserführende Kaminofen dann noch mit einer Solarthermie-Anlage kombiniert, wird die Heizung maximal und nachhaltig unterstützt und fossile Energie der klassischen Heizung wie Gas oder Öl kann eingespart werden.

bis zu 30% sparen

Kamin- und Ofenbauer
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: