Alten Heizöltank weiter nutzen

Teilen:

Alten Heizöltank weiter nutzen

In sehr vielen bestehenden Immobilien sind Ölheizungen eingebaut. Kauft man eine Bestandsimmobilie mit Ölheizung und soll diese dann saniert werden, stellt sich oft die Frage, ob der alte Heizöltank weiter genutzt werden kann.

Heizoeltank © riopatuca images, fotolia.com
Ein alter Heizoeltank: Entsorgen oder weiter nutzen? © riopatuca images, fotolia.com

Grundsätzlich kann dies bejaht werden. Ein technisch einwandfreier Heizöltank, auch wenn er schon alt ist, kann weiter genutzt werden, dagegen spricht zunächst gar nichts.

Heuzölltank © IWO
Muss ein neuer Heizölltank her? © IWO
bis zu 30% sparen

Ölheizung finden

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Finden Sie Heizungs-Experten in Ihrer Region mit unserer Fachbetriebssuche. Fragen Sie kostenlos und unverbindlich Angebote von Fachbetrieben an.

Allerdings sprechen einige Fakten auch dafür, einen alten Heizöltank nicht weiter zu nutzen:

  1. Der erste Schritt bei einer Entscheidung, ob der alte Heizöltank weiter genutzt wird oder nicht, ist die Überprüfung der Einhaltung aller Anforderungen, die vom Gesetzgeber vorgeschrieben werden. Hier ist ein entsprechender Fachbetrieb der Ansprechpartner.
  2. Bei der Entscheidung sollte auch der Platzbedarf des alten Heizöltanks bedacht werden. Häufig stehen alte Heizöltanks in separaten Kellerräumen. Neuere Heizöltanks mit einer Größe bis zu 5000 Litern dürfen im selben Raum stehen wie die Heizung. Wird der alte Heizöltank nicht mehr weiter genutzt, kann der zusätzliche Platz als Hobbyraum oder Sauna, als Kellerraum oder sogar als Gästezimmer umgebaut werden. Hier gibt es vielfältige Möglichkeiten.
  3. Durche inen neuen Öltank können Sie Platz gewinnen
    Durche inen neuen Öltank können Sie Platz gewinnen
  4. Eine weitere wichtige Frage ist, ob der alte Heizöltank die richtige Größe hat. Nach dem Einbau einer neuen Ölheizung mit Brennwerttherme, aber auch nach der Wärmedämmung des Hauses oder dem Einbau neuer Fenster sinkt der Ölverbrauch ganz erheblich. Damit ist gegebenenfalls gar kein großer Tank mehr notwendig. Für ein Einfamilienhaus wird eine Tankgröße von 3000 Litern empfohlen. Dies entspricht einem Tankvolumen von 3 Kubikmetern. Dazu ist bei zwei Metern Höhe lediglich eine Grundfläche von 1,5 Quadratmern nötig.
  5. Ist der alte Heizöltank aus Kunststoff, so lässt sich oft auf den ersten Blick erkennen, dass der Heizöltank ausgetauscht werden sollte. Hierzu zählen Ausbuchtungen oder Verformungen am Tank, Verfärbungen des Kunststoffs oder auch sichtbare kleine Oberflächenrisse.

Ist die Entscheidung gefallen, den alten Heizöltank weiter zu nutzen, so kann es sinnvoll sein, den Tank reinigen zu lassen. Damit wird die Heiztherme geschützt, deren Ölfilter sonst verstopfen kann. Bei einer Reinigung des Heizöltanks wird der Schlamm (die sogenannte Bodenphase), der sich mit der Zeit unten abgelagert hat, abgesaugt und alle Ablagerungen entfernt.

Öltankreinigung: Abpumpen © IWO
Öltankreinigung © IWO

Der Tank wird auch einer Sichtprüfung unterzogen. Bei Bedarf können Teile ersetzt werden. Das noch vorhandene Öl wird abgepumpt, gefiltert und anschließend wieder in den Tank eingefüllt. Eine Tankreinigung sollte spätestens alle 10 Jahre durchgeführt werden.

Tipp: Sie möchten Ihren alten Heizöltank doch lieber entsorgen? Dann empfehlen wir Ihnen unseren Angebotsservice. Dort erhalten Sie von Entsorgungsunternehmen kostenlos und unverbindlich Angebote für die Öltankentsorgung.
bis zu 30% sparen

Heizung Fachbetriebe
Kauf / Einbau / Reparatur

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: