Infrarotheizung: Vorteile und Nachteile

Teilen:

Infrarotheizung auf einen Blick

Vor- und Nachteile

Infrarotheizung als Tafel in der Küche © Redwell
Infrarotheizung als Tafel in der Küche © Redwell

Infrarotheizungen arbeiten mit Wärmestrahlung im elektromagnetischen Bereich, die nicht die Raumluft, sondern direkt die festen Körper im Raum erwärmt. Der Betrieb und die Funktionsweise haben einige Vorteile, die Infrarotheizung rechnet sich aber nicht in allen Situationen. Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile der Infrarotheizung übersichtlich auf einen Blick.

Tipp: Ob eine Infrarotheizung sich rechnet, hängt immer von der jeweiligen Situation ab und sollte individuell berechnet werden.
Vorteile und Nachteile
Vorteile und Nachteile von Infrarotheizungen

Vorteile

  • Schnelles Wärmegefühl: Dadurch, dass die Infrarotstrahlung nicht erst über die Raumluft erwärmt, sondern den Körper direkt, hat man ein schnelles Wärmegefühl. Der Körper speichert diese Wärme und trägt sie mit sich herum. Man empfindet die Wärme also überall im Raum gleich.
  • Niedrigere Raumtemperaturen: Da der Mensch die Wärmestrahlung der Infrarotheizung direkt im Körper empfinden und speichert, reichen geringere Raumtemperaturen aus, um sich wohl zu fühlen. Das wiederum senkt die Heizkosten.
  • Gesundes Raumklima: Beim Heizen mit Infrarotstrahlung entstehen keine Luftverwirbelungen. Das hat zur Folge, dass die Staubbelastung in der Raumluft sehr gering ist, was besonders auch für Allergiker wichtig ist.
  • Behagliche Wohnsituation: Da im ganzen Raum eine einheitliche Temperatur herrscht, entsteht kaum Zugluft.
  • Positive Wirkung auf Menschen: Der Betrieb einer Infrarotheizung ist vergleichbar mit einem Sonnenbad im Freien. Die Wärmestrahlung dringt tief in den menschlichen Körper ein und wärmt ihn von Innen heraus. Diese Tiefenwärme wirkt entspannend und erhöht den Wohlfühlfaktor. Zudem soll dadurch das Immunsystem gestärkt werden und die Blutzirkulation beziehungsweise der Stoffwechsel unterstützt werden.
    Die Strahlung der Infrarotheizung wird als angenehm empfunden
    Die Strahlung der Infrarotheizung wird als angenehm empfunden

  • Kein Schimmel: Durch die Infrarotstrahlung werden Wände, Decken und Böden gleichmäßig erwärmt und gespeichert. Die Speicherfähigkeit ist wesentlich höher als die der Raumluft. Die Wärme wird also zeitverzögert wieder abgegeben und ein gleichbleibend trockenes Raumklima geschaffen. Feuchte Stellen und Ecken, die der Schimmelpilz zum Wachsen braucht, entstehen erst gar nicht.
  • Heizkosten je nach Bedarf: Beim Betrieb einer Infrarotheizung fallen Stromkosten an, wenn geheizt wird. Je weniger Heizwärme benötigt wird, desto geringer sind die Kosten. In gut gedämmten Niedrigenergie- oder Passivhäusern oder zur Unterstützung in der Übergangszeit sowie in wenig genutzten Räumen, ist der Einsatz einer Infrarotheizung eine wirtschaftliche Option.
  • Geringe Anschaffungskosten: Die Kosten für die Heizpaneele sind im Vergleich zu den Komponenten anderer Heizsysteme niedrig. Zudem kann man den Preis aufgrund der verschiedenen Ausstattungsvarianten beeinflussen. Weitere Installationskosten fallen nicht an, da lediglich ein Stromanschluss nötig ist. Die Montage ist schnell und einfach.
  • Lange Lebensdauer: Die Technik der Infrarotheizung ist simpel und damit nicht störungsanfällig sowie wartungsarm. Es müssen also keine regelmäßige Warungskosten oder ein eventueller Austausch von Verschleißteilen eingerechnet werden.
bis zu 30% sparen

Heizung Fachbetriebe:
Preise vergleichen und sparen

  • Bundesweit
  • Unverbindlich
  • Qualifizierte Anbieter
  • Top Preise
Tipp: Günstigste Fachbetriebe finden für Solaranlagen und Heizungen.
Tipp: Mit Ökostrom oder der eigenen Photovoltaikanlage auf dem Dach verbessert sich die Ökobilanz der Infrarotheizung deutlich.

Nachteile

  • Hohe Strompreise: Heizen mit Strom ist teuer. Die aktuellen Strompreise steigen ständig und für Infrarotheizungen gibt es keine verbilligten Stromtarife. Die Wirtschaftlichkeit einer Infrarotheizung zeichnet sich nur über einen geringen Stromverbrauch bei einer gut gedämmten Außenhülle ab.
  • Kohlendioxid-Emissionen: Heizen mit Strom erzeugt wesentlich höhere klimaschädigende Kohlendioxid-Emissionen als herkömmliche Energieträger. Wird Ökostrom bezogen oder der Strom gar über eine eigene Photovoltaikanlage produziert, verbessert sich die Ökobilanz.
  • Raumtemperatur schwer einstellbar: Unter Umständen kann es ein Nachteil sein, dass die Raumtemperatur aufgrund der Art der Erwärmung bei Infrarotstrahlung nicht so einfach gemessen und damit eingestellt werden kann.
Die Infrarotheizung hat Vorteile und Nachteile
Die Infrarotheizung hat Vorteile und Nachteile
bis zu 30% sparen

Heizung Fachbetriebe
Kauf / Einbau / Reparatur

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: