Defektes Heizungsventil reparieren

Teilen:

Heizungsventile sorgen dafür, dass Sie ihre Heizung genau auf eine bestimmte Gradzahl einstellen können. Wenn die Temperatureinstellung am Thermostatkopf nicht mehr richtig funktioniert, ist dies nicht mehr möglich. Das heißt, die Heizkörper erreichen entweder die gewünschte Temperatur nicht oder bleiben warm, obwohl sie ausgeschaltet sind. Die Ursache kann an einem defekten Heizungsventil liegen. Wie Sie das feststellen und gegebenenfalls auch reparieren können, zeigen wir Ihnen hier.

Heizung richtig einstellen © ZVSHK
Defektes Heizungngsventil austauschen © ZVSHK

Wie arbeitet ein Heizkörperventil?

Ein Heizungsthermostat besteht aus dem oberen Drehknopf und einem darunter liegenden Heizungsventil. Das Heizungsventil regelt den Durchfluss des Heizwassers und bestimmt damit, wie warm ein Heizkörper wird. Dies wird mittels eines Stifts erreicht, der zum Vorschein kommt, wenn man den Thermostatkopf entfernt.

Eine integrierte Patrone ist mit einer Masse gefüllt, die sich bei Wärme ausdehnt und als Temperaturfühler dient. Damit drückt sie auf den Ventilstift und der Durchfluss des Heizungswassers wird minimiert.

Thermostat einstellen © avirid, fotolia.com
Thermostat einstellen © avirid, fotolia.com

Bei mechanischen Ventilen stellen Sie die gewünschte Gradzahl auf dem Thermostat ein und verändern so den Sitz des Ventilstifts. Bei elektrischen und programmierbaren Thermostaten gibt es zusätzliche Funktionen, bei denen Sie ganze Szenarien einstellen und noch mehr Energie sparen können. Der grundlegende Mechanismus ist allerding der gleiche.

Heizung reparieren © Andrey Popov, fotolia.com
Heizung reparieren © Andrey Popov, fotolia.com
Tipp: Finden Sie Heizungs-Experten in Ihrer Region mit unserer Fachbetriebssuche. Fragen Sie kostenlos und unverbindlich Angebote von Fachbetrieben an.

Defektes Heizungsventil erkennen

Der Stift des Heizungsventils kann sich festsetzen, dann funktioniert die Regelung des Heizwasserdurchlaufs nicht mehr. Wenn also der Heizkörper kalt oder nur mäßig warm wird, muss man unter anderem an das Heizungsventil als Ursache denken.

Tipp: Welche andere Defekte zu einem kalten Heizkörper führen, können Sie unter „Die 5 häufigsten Heizungsdefekte und ihre Ursachen“ nachlesen.

Dies erkenne Sie, indem Sie den Drehknopf des Thermostats wie hier beschrieben, abnehmen und den Stift des Heizungsventils nach innen drücken. Geht dies nicht, sitzt der Ventilstift fest.

Festsitzenden Ventilstift lösen

Um den Stift wieder zu lockern und beweglich zu machen, können Sie vorsichtig versuchen, ihn mit einer Zange zu lösen oder mit einem Gummihammer leicht dagegen schlagen.

Heizungsventil reparieren © Wellnhofer Designs, fotolia.com
Heizungsventil reparieren © Wellnhofer Designs, fotolia.com
Tipp: Vorsicht, wird der Ventilstift versehentlich zu weit herausgezogen, kann das Heizungsventil unter Umständen vollständig kaputt gehen. Zudem kann Wasser austreten.

Manchmal hilft es auch, den Ventilstift mit etwas speziellem Öl einzufetten, und damit wieder beweglich zu machen.

bis zu 30% sparen

Heizung Fachbetriebe
Kauf / Einbau / Reparatur

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: