Fußbodenheizung entlüften

Teilen:

Fußbodenheizung entlüften: Die Luft muss aus dem Kreislauf

Vor Inbetriebnahme aber auch mit der Zeit muss eine Fußbodenheizung entlüftet werden. Nämlich dann, wenn sich der Boden nicht mehr gleichmäßig oder ausreichend aufwärmt. Ursache sind kleine Luftbläschen, die sich in den Heizkreisen angesammelt haben. Diese kleinen Lufteinschlüsse unterbrechen den Heizkreislauf. Das Heizungswasser transportiert dann die Wärme nur noch eingeschränkt. Damit die Fußbodenheizung wieder optimal arbeiten kann, muss die Luft aus den Heizkreisen entfernt werden.

Fußbodenheizung Verteiler © Matthias Bühner, stock.adobe.com
Das Entlüften der Fußbodenheizung erfolgt an der Fußbodenheizungsanlage selbst © Matthias Bühner, stock.adobe.com

Anders als bei Heizungssystemen mit Heizkörpern gestaltet sich die Entlüftung der Fußbodenheizung etwas aufwändiger. Dazu benötigt man eine Wasserpumpenzange und zwei Schläuche.
Das Entlüften der Fußbodenheizung erfolgt an der Fußbodenheizungsanlage selbst. Hier werden Vorlauf und Rücklauf geschlossen. Danach werden am Rücklaufverteiler die Ventile der einzelnen Heizkreise zugedreht.

bis zu 30% sparen

Fußbodenheizung finden

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Finden Sie Heizungs-Experten in Ihrer Region mit unserer Fachbetriebssuche. Fragen Sie kostenlos und unverbindlich Angebote von Fachbetrieben an.
Fussbodenheizung entlüften © bluedesign, stock.adobe.com
Fußbodenheizung spülen in sechs Schritten © bluedesign, stock.adobe.com

Am Vorlaufverteiler befindet sich ein Anschluss mit Absperrhahn. Hier wird ein entsprechender Wasserschlauch angeschlossen. Das Ende des Vorlaufschlauchs wird mit einem Wasserhahn verbunden. Der zweite Schlauch wird am Hahn des Rücklaufverteilers angebracht. Das Ende des Rücklaufschlauchs legt man in einen Abfluss oder ein entsprechend großen Auffangbehälter.

WICHTIG: Beim Entlüften der Fußbodenheizung darf immer nur ein Heizkreis geöffnet werden. Der Druck in der Fußbodenheizung darf beim Befüllen oder nach dem Schließen 2,5 bar nicht überschreiten!
Fußbodenheizung entlüften ist nicht teuer
Lassen Sie lieber den Fachmann ran: Fußbodenheizung entlüften ist nicht teuer

Durch Öffnen des Wasserhahns wird Druck in der Fußbodenheizung erzeugt. Am Rücklaufverteiler wird nun der erste Heizkreis geöffnet. Er bleibt solange geöffnet, bis die gesamte Luft aus dem Heizkreis ausgetreten ist. Er wird erst geschlossen, wenn nur noch Wasser aus dem Rücklaufschlauch austritt.

So verfährt man mit sämtlichen Heizkreisen. Sind alle Heizkreise entlüftet, werden die beiden Wasserschläuche entfernt, Vor- und Rücklauf wieder geöffnet. Wichtig: Vor Inbetriebnahme sollten sämtliche Einstellungen überprüft werden! Sie sollten den Einstellungen vor dem Entlüften entsprechen. Nach einer Entlüftung ist es möglich, dass die Fußbodenheizung etwas länger braucht, um auf die gewünschte Temperatur zu kommen.

Inzwischen werden auch Fußbodenheizungen mit automatischen Entlüftungsventilen angeboten. Bei diesen Fußbodenheizungsanlagen ist ein regelmäßiges Entlüften nicht mehr notwendig.

Um spätere Probleme auszuschließen ist es durchaus sinnvoll, einen Fachmann mit der Entlüftung zu beauftragen. In der Regel entstehen, je nach Größe der Fußbodenheizungsanlage, Kosten zwischen 50 und 100 Euro.

bis zu 30% sparen

Heizung Fachbetriebe
Kauf / Einbau / Reparatur

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: