Holzpellets Preisentwicklung

Teilen:

Pellets – preisliche Entwicklung

Holzpellets: Umweltschonender Brennstoff mit konstanten Preisen seit 10 Jahren

Holzpellets Preisentwicklung
Holzpellets Preise © Zihe, fotolia.com

Einfamilienhaushalte, die bereits vor zehn Jahren von einer Ölheizung auf eine Pelletheizung umgestiegen sind, werden ihre Investition gewiss nicht bereuen, denn sie haben nicht nur die Umwelt entlastet, sondern auch ihren Geldbeutel. Die eingesparte Summe kann sich wirklich sehen lassen – etwa 6.000 Euro insgesamt konnten diese Familien bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 100 W/m² bei 150 m² Wohnfläche (3000 Liter Heizöl bzw. 6 Tonnen Pellets) durch die Befeuerung mittels Holzpellets schätzungsweise einsparen.

Vergleicht man die Pelletpreise der letzten drei Jahre, so wird man kaum einen Unterschied feststellen. Ende 2011 lag der Preis im Falle einer Abnahme von 6 Tonnen durchschnittlich bei etwa 233 Euro pro Tonne, im Jahr davor bei ca. 225 und 2009 musste der Kunde 223 Euro in etwa für eine Tonne Pellets bezahlen. Diese konstante Entwicklung spricht sehr für Pellets als preisstabilen und umweltschonenden Brennstoff und sollte im Falle eines Heizungsaustausches oder einer Neuinstallation auf jeden Fall mitberücksichtigt werden. Ein Umstieg auf eine Pelletheizung ist demnach eine der rentabelsten Investitionen.

Holzpellet Preise
Preisentwicklung Holzpellets im Vergleich, © Bild: Deutsches Pelletinstitut GmbH

Tipp: Mit unserem Stromtarifrechner finden Sie die günstigsten Tarife

Regionale Preisunterschiede für Pellets

Im regionalen Vergleich fallen die Preise in Süddeutschland (Baden-Württemberg und Bayern) aufgrund der höheren Verfügbarkeit von Holz etwas niedriger aus. So kosteten Pellets dort im Jahre 2011 etwa 236,45 Euro/t, Heizungsbetreiber in Mitteldeutschland dagegen mussten mit Preisen um 242,14 Euro/t rechnen. In Nord- und Ostdeutschland zahlten Betreiber von Pelletheizungen durchschnittlich 237,79 Euro pro Tonne Holzpellets.

Tipp: Sie können direkt über den Pelletrechner günstig Holzpellets bestellen.

Qualität statt Billigware schont die Heizanlage

Die weiter oben angegebenen Preise beziehen sich auf Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1. Der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) rät den Betreibern von Pelletheizungen, sich nicht ausschließlich am Preis zu orientieren, sondern nach Ware Ausschau zu halten, die mit dem ENplus-Siegel gekennzeichnet ist. Diese garantiert einen reibungslosen und effizienten Betrieb der Heizung. Das ENplus-Siegel garantiert nicht nur für Ware mit ausgezeichneter Qualität, sondern ist auch das erste Qualitätssiegel, das die gesamte Handelskette und Logistik in die Qualitätsbewertung mit einbezieht.

Viele Hersteller von Pelletheizungen vergeben für ihre Produkte nur dann eine Garantie, wenn sie mit entsprechend qualitativer Ware befeuert werden. Im Zweifelsfall sollte daher vor dem Kauf der Pellets der Hersteller gefragt werden, welche Pellets für den jeweiligen Ofen am besten geeignet sind.

Holzpellet Preise
Jahresdurchschnittspreise für Pellets in den letzten Jahren, © Bild: Deutsches Pelletinstitut GmbH

Pelletpreise monatlich aktualisiert

Seit Anfang des Jahres 2011 veröffentlicht der DEPV monatlich die aktuell geltenden Pelletpreise. Die angegebenen Preise werden vom Deutschen Pelletinstitut (DEPI) ermittelt und dem DEPV zur Verfügung gestellt. Sie beziehen sich auf den deutschen Durchschnittspreis für eine Tonne Pellets bei Abnahme einer Menge von 6 Tonnen und einer Lieferung in einem Radius von 50 km. Der Preis beinhaltet alle Nebenkosten und die anfallende Mehrwertsteuer von 7 %.

Tipp: Während es im Falle von Öl sinnvoll ist auf eine Preissteigerung oder -senkung zu spekulieren, erzielt man angesichts der konstant bleibenden Pelletpreise die günstigsten Einkaufspreise durch Abnahme großer Mengen im Frühjahr und Sommer (siehe nachfolgendes Diagramm).

Holzpellet Preise
Preise für Holzpellets schwanken im Jahresverlauf leicht, © Bild: Deutsches Pelletinstitut GmbH

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie News, Trends und Tipps zu Heiztechnik und Energie sparen kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung

Artikel teilen: