Heizölpreise

Teilen:

Heizölpreise – Zusammensetzung, Steuern und Entwicklung

Heizöl
Heizöllieferung, © Bild IWO

Heizöl wird direkt aus Rohöl hergestellt. Daher hängen auch die Preise für Heizöl sehr stark von den Preisen für Rohöl ab. Diese unterliegen wiederum sehr starken Schwankungen. Das liegt daran, dass Rohöl einerseits an der Börse gehandelt wird. Damit unterliegen die Preise zu einem gewissen Teil der Spekulation. Andererseits beeinflussen viele geopolitische Faktoren den Preis für Rohöl.

Durch die sehr enge Verbindung von Roh- und Heizöl sind auch die Preise für Heizöl sehr eng an die Rohölpreise gekoppelt. Steigt der Preis für Rohöl steigen in der Regel auch die Heizölpreise entsprechend stark mit an. Wie das Rohöl wird aber auch das Heizöl an der Börse gehandelt. Er ist also ebenfalls abhängig von Angebot und Nachfrage und von Spekulationen.

Der wichtigste europäische Handelsplatz für Mineralölprodukte ist der Ölmarkt in Rotterdam. Die Preisschwankungen, denen das Heizöl im Einkauf der Ölhändler unterliegt, geben diese meistens direkt an die Endverbraucher weiter.

bis zu 30% sparen

Heizöl günstig bestellen

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigsten Fachbetriebe finden für Solaranlagen und Heizungen.

Zusammensetzung der Heizölpreise für Endverbraucher

Der Heizöl-Preis, den Endverbraucher zahlen müssen, setzt sich aus vier verschiedenen Faktoren zusammen:

  • Produktenpreis
  • Deckungsbeitrag
  • Mineralölsteuer
  • Mehrwertsteuer

Der sogenannte Produktenpreis ist der Preis, den die Händler im Einkauf für Heizöl zahlen müssen. Er setzt sich zusammen aus dem Börsenpreis der auf dem Ölmarkt in Rotterdam gezahlt werden muss sowie den Transportkosten nach Deutschland. Er macht rund drei Viertel des Gesamtpreises aus.

Der Deckungsbeitrag ist der Anteil, den der Ölhändler für Transport, Handel und natürlich für den eigenen Gewinn auf den Einkaufspreis aufschlägt. Er variiert von Händler zu Händler und liegt in der Regel zwischen fünf und zehn Prozent.

Die Mineralölsteuer schlägt pauschal mit 6,1 Ct/Liter für schwefelarmes und mit 7,6 Ct/Liter für Standard-Heizöl zu buche.

Die Summe der drei Posten ergibt den Netto-Preis für das Heizöl. Darauf wird noch die Umsatz- bzw. die Mehrwertsteuer aufgeschlagen.

Tipp: Sie können direkt über den Heizöl Preisrechner günstig Heizöl bestellen.

Heizölpreise Zusammensetzung
Zusammensetzung der Heizölpreise, Bildquelle: Institut für Wärme und Oeltechnik e.V.

Ersparnis durch Steuervergünstigung

Vor wenigen Jahren hat die Bundesregierung eine Steuervergünstigung für schwefelarmes Heizöl beschlossen, um die Verwendung dieses etwas umweltfreundlicheren Heizöls zu fördern. Durch die nachträgliche Besteuerung des schwefelarmen Heizöls durch die Mehrwertsteuer wirkt sich diese Vergünstigung doppelt positiv auf die Heizöl-Preise für die Endverbraucher aus.

Langfristige Entwicklung der Heizölpreise


bis zu 30% sparen

Heizölpreise vergleichen
Günstige Anbieter finden

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: