Gasheizung Kosten

Weitersagen:

Anschaffungskosten einer Gasheizung

Heizungsvergleich
Heizungskosten © digitalpress, fotolia.com

Nicht umsonst sind Gasheizungen die am weitesten verbreitete Heizungsart in Deutschland. Gasheizungen sind vergleichsweise preiswert. Dabei hängen die Anschaffungskosten von Gasheizungen von einer ganzen Reihe von Faktoren ab:

  • Leistung der Gasheizung
  • ausgewählte Technik
  • Wasserspeicher
  • Abgasleitung / Schornsteinsanierung
  • Kosten für Lieferung, Installation und Inbetriebnahme

Diese Punkte müssen bei einem Preisvergleich unbedingt mit berücksichtigt werden.

Leistung der Gasheizung

Die Größe des Gasheizkessels oder der Gastherme hängt vom Wärme- und Warmwasserbedarf ab. Dabei beeinflusst nicht nur das Ausmaß der zu beheizenden Fläche die erforderliche Leistung der Gasheizung. Ganz entscheidend sind die Dämmung von Dach und Fassade des Hauses sowie die Dichtigkeit der Fenster. Wird die Gasheizung auch zur Warmwasserbereitung genutzt, dann geht es auch um den Warmwasserbedarf.

Dieser hängt von der Personenzahl des Haushaltes ab, aber auch vom individuellen Nutzerverhalten. Sinnvoll kann zum Beispiel sein, Wasch- oder Spülmaschine mit warmem Wasser zu betreiben. Das muss berücksichtigt werden. Eine eventuell geplante Integration einer Solarthermieanlage reduziert den Wärmeanteil, der über die Gasheizung gedeckt werden muss. Die Gasheizung könnte dann entsprechend kleiner ausfallen.

Tipp: Finden Sie Heizungs-Experten in Ihrer Region mit unserer Fachbetriebssuche. Fragen Sie kostenlos und unverbindlich Angebote von Fachbetrieben an.

Ausgewählte Technik einer Gasheizung

  • Ein einfacher Niedertemperaturkessel ist deutlich preiswerter als eine Gasheizung mit Brennwerttechnik. Ein Niedertemperaturkessel eines deutschen Herstellers ist für rund 1.500 Euro zu bekommen. Allerdings ist hier kein Speicher integriert. Mit integriertem Speicher sind zwischen 1.700 und 2.000 Euro fällig.
  • Ein Wandgerät mit Brennwerttechnik schlägt mit mindestens 2.200 Euro für ein leichtes Kompaktgerät und bis zu 10.000 Euro für ein Gerät mit integrierter Solarthermieanlage zur Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung zu Buche.
  • Leistungsfähige bodenstehende Brennwertkessel fangen bei rund 3.300 Euro an und können bis zu 11.000 Euro mit integrierter Solarthermieanlage kosten.
  • Gastherme, die ideal als Gasetagenheizungen nutzbar sind, sind auch von renommierten deutschen Herstellern für unter 2.000 Euro zu bekommen.

Wasserspeicher für die Gasheizung

Je nach gewähltem Gaskessel wird ein zusätzlicher Warmwasserspeicher notwendig. Dies gilt vor allem dann, wenn mehrere Zapfstellen bedient werden müssen. Aber auch, wenn etwa im Mehrfamilienhaus der Bedarf an warmem Wasser besonders groß ist, wird ein Warmwasserspeicher nötig. Bei der Integration von Solarthermie ist ein Pufferspeicher zwingend! Mit 800 bis 1.500 Euro sollte man für die Anschaffung eines Wasserspeichers rechnen.

Tipp: Nutzen Sie unseren Gastarifrechner um günstige Gastarife zu finden

Abgasleitung

Bei Brennwert-Geräten muss eine neue, korrosionsfeste Abgasleitung mit geringem Durchmesser verlegt werden. Meist erfolgt dies bei Modernisierungen, indem in den bestehenden Kamin ein Rohr aus Kunststoff oder Edelstahl eingeschoben wird. Je nach gewähltem Material kostet eine solche Abgasleitung zwischen 500 und 1.500 Euro.

Die Kosten sind auch von der Betriebsart der Gasheizung abhängig. Bei raumluftunabhängigem Betrieb wird häufig eine doppelwandige Abgasleitung gewählt, die teurer ist. Dafür hat der raumluftunabhängige Betrieb aber viele Vorteile. Natürlich macht die Länge der Abgasleitung beim Preis auch etwas aus. Und klar ist, dass es am billigsten ist, die Abgasleitung durch den vorhandenen Schornstein zu führen, anstatt eine neue Abgasleitung an der Hauswand anzubringen. Diese Aussagen gelten natürlich nicht für Neubauten.

Lieferung, Installation und Inbetriebnahme einer Gasheizung

Diese Kosten schlagen beim Kauf einer Gasheizung mit ein paar Hundert Euro zu Buche.

Tipp: Gleich ein Angebot inklusive dieser Posten einholen, die meisten Heizungstechniker bieten hier Pauschalen oder Inklusivpreise.

Heizkörper

Dieser Posten fällt im Prinzip nur im Neubau an. In Altbauten müssen die alten Heizkörper meist nicht ausgetauscht werden.

Für den Neubau gilt: Es sollten Flächenheizungen wie Fußbodenheizungen und Wandheizungen genutzt werden, dann kann der Vorteil der Brennwerttechnik maximal genutzt werden. Der Posten wird hier aber nicht aufgeführt, weil er im Neubau auf jeden Fall anfällt.

Hier noch eine kompakte Übersicht, wie hoch die Anschaffungskosten für eine Gasheizung ungefähr sind:

Komponente Circa-Preise
Gas-Niedertemperaturkessel 1.700 bis 2.000 Euro
Gas-Brennwertgerät wandhängend 2.200 bis 4.000 Euro
        mit Integration Solarthermie 10.000 bis 12.000 Euro
Gas-Brennwertgerät bodenstehend 3.300 bis 5.000 Euro
        mit Integration Solarthermie 11.000 bis 13.000 Euro
Gastherme ab 1.500 Euro
Wasserspeicher 800 bis 1.500 Euro
Abgasleitung Kunststoff oder Edelstahl 900 bis 1.500 Euro
Montage, Inbetriebnahme circa 300 Euro

Artikel teilen: