Fernwärme Vorteile Nachteile

Weitersagen:

Fernwärme – Pro und Kontra

Pro und Kontra Fernwärme
Vorteile & Nachteile Fernwärme © Wogi, fotolia.com

Die Vorteile der Fernwärme liegen auf der Hand. Sie ist umweltfreundlich, komfortabel und preiswert. Noch viele weitere Vorteile reihen sich ein, wenn es um das Thema Fernwärme geht, doch wo Licht ist, ist in der Regel auch Schatten. Bei der Fernwärme gibt es demnach nicht nur positive Aspekte, sondern auch einige negative Seiten.

Bevor mit einem Fernwärmeanschluss geliebäugelt und auf den modernen Energieträger umgestiegen wird, sollten die Vor- und Nachteile daher genau gegeneinander abgewogen werden. So lassen sich schon im Vorfeld viele, durch mangelndes Wissen oft zu hoch gesteckte Erwartungen eindämmen und Enttäuschungen vermeiden.

Vorteile Fernwärme

Fernwärmekunden genießen zahlreiche Vorteile.

  • Neben einer günstigen Heiz- und Warmwasserversorgung sind es vor allem die Platzersparnisse, die viele Kunden dazu veranlassen, Fernwärme zu beziehen. Für die Technik ist nur wenig Raum nötig, denn die Übergabestation mit dem Wärmemengenmesser und einem eventuellen Wärmeüberträger ist überaus kompakt.
  • Der Aufstellraum der Technik ist dadurch zusätzlich nutzbar, denn ein großer Heizkessel ist nicht nötig. Das bringt gleich einen weiteren Vorteil mit sich – die Ersparnis bei den Wartungskosten.
  • Da keine Verbrennung innerhalb der eigenen vier Wände stattfindet, die Wärme wird ja bereits im Kraftwerk produziert und nur noch zum Kunden transportiert, entstehen hier weder Abgase noch Ruß, Rauch oder Gerüche, wodurch kein Schornstein nötig ist. Das spart nicht nur die Kosten für den Schornsteinfeger, sondern auch für die Wartungsarbeiten des Heizkessels.
  • Ganz nebenbei ist auch der Brennstoffbezug ein Thema für sich. Während Öl- oder Holzheizungen, neben dem enormen Platzbedarf für die Brennstoffe, diese auch noch ständig bereitstehen müssen, muss sich der Fernwärmekunde um die Beschaffung, Vorfinanzierung und Lagerkapazitäten für die Brennstoffe keine Sorgen machen – er bekommt die Wärme „fertig“ ins Haus geliefert.
  • In bezug auf den Komfort ist Fernwärme die wohl die einfachste Art der Wohnraumtemperierung: Die Bedienung ist so einfach, wie bei einer herkömmlichen Gasheizung, die Wartungsarbeiten werden in regelmäßigen Abständen automatisch vom Fernwärmelieferanten durchgeführt, sind darüber hinaus schon im Grundpreis enthalten, und auch die Kosten für ein neues Heizsystem kann sich der Fernwärmekunde sparen!
  • Ganz nebenbei wartet die innerhalb einer KWK-Anlage erzeugte Fernwärme mit einer sehr guten CO2 Bilanz auf. Im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes – das Eigentümern von Gebäuden seit 01.01.2009 einen Teil der Wärmedeckung aus erneuerbaren Energien vorschreibt – gilt die Kraft-Wärmekopplung als Ersatzmaßnahme.
Tipp: Finden Sie Heizungs-Experten in Ihrer Region mit unserer Fachbetriebssuche. Fragen Sie kostenlos und unverbindlich Angebote von Fachbetrieben an.

Nachteile Fernwärme

Vorteile hat sie viele, die Fernwärme, doch einige Vorteile entpuppen sich auf den zweiten Blick eher als Nachteile.

  • So auch ihre Umweltfreundlichkeit. Zwar werden bei der Kraft-Wärme-Kopplung die Brennstoffe optimal ausgenutzt, allerdings werden nach wie vor noch die meisten KWK-Anlagen mit fossilen Brennstoffen gespeist. Biomassekraftwerke, die bei der Stromerzeugung durch biogene Festbrennstoffe (Holzreste, Stroh, etc.) ihre überschüssige Wärme zu Heizzwecken an Fernwärmeabnehmer abgeben oder reine Biomasseheizkraftwerke, weisen dabei eine deutlich bessere Umweltbilanz auf.
  • Dennoch geht auch hier ein großer Teil der produzierten Wärme durch die langen Transportwege zum Endverbraucher verloren. Während moderne Brennwertheizungen die Wärme direkt dort erzeugen, wo sie auch verbraucht wird, ist der Wirkungsgrad der Fernwärme deutlich geringer. Sie leidet im Vergleich zur Gas-Brennwerttherme unter mitunter starken Effizienzverlusten. Eine Kombination mit Brennwerttechniken ist ebenfalls nicht möglich, wenn auf Fernwärme gesetzt wird.
  • Durch die langfristige Bindung an einen Erzeuger ist ein kurzfristiger Anbieterwechsel, wie er bei Gas- oder Ölheizungen möglich ist, nicht gegeben. Die Preise für Fernwärme liegen in der Jahresbilanz zudem oftmals über denen für die Öl- oder Gasfeuerung. Die einzelnen Anbieter sollten also vor Vertragsabschluss genau miteinander verglichen werden.

Die Problematik, dass mittels Fernwärme ausschließlich der Heizbedarf eines Gebäudes gedeckt wird, die Warmwasserbereitung aber anderweitig erfolgen muss (Durchlauferhitzer), ist mittlerweile kaum noch ein Thema. Die meisten Fernwärmelieferanten bieten neben Raumwärme auch die Warmwasserbereitung.

Weitersagen:
Tags: 
Tipp: Nutzen Sie unsere Energie-Preisvergleiche um Ihre Kosten zu senken:

Neuste Beiträge

Weitersagen

© Heizsparer: Fernwärme Vorteile, Nachteile, Pro und Kontra Fernwärme © Bild Wogi fotolia.de
Werbung   |  Impressum & Datenschutz   |  Kontakt   |  Home