Gasverbrauch

Weitersagen:

Gasverbrauch in Deutschland

Gasverbrauch
Gasverbrauch © stand-by, fotolia.com

Der Bedarf an Erdgas ist in den letzten Jahrzehnten stark gestiegen: Allein zwischen 1990 und 2005 ist ein Anstieg von über 40% zu verzeichnen gewesen. Seit 2005 geht der Verbrauch leicht zurück, wenngleich er sich weiterhin auf einem hohen Niveau befindet. Ca. 85% des benötigten Erdgases muss aus dem Ausland importiert werden. Gas als Energieträger ist nicht nur für die Industrie unverzichtbar, auch die Privathaushalte sind auf eine stabile Gasversorgung angewiesen, vor allem zur Wärmeerzeugung.

Es lohnt sich, den eigenen Gasverbrauch stets im Blick zu haben. Die Kenntnis der Verbrauchswerte sowie deren Zustandekommen hilft, den Gasverbrauch zu reduzieren sowie bei Preisschwankungen schnell zu reagieren und bspw. zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln.

Der individuelle Gasverbrauch ist unterschiedlich. Am einfachsten kann man den eigenen Verbrauch feststellen, indem man einen Blick auf die letzte Jahresrechnung wirft.

Verbrauchergruppen Gasverbrauch
Verbrauchergruppen Gasverbrauch © Bild: Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft

Tipp: Mit unserem Gastarifrechner finden Sie die günstigsten Tarife

Kilowattstunde, Kubikmeter, Brennwert und Co

Der Gasverbrauch wird von den Gasanbietern meist in kWh (Kilowattstunden) dargestellt, der Gaspreis entsprechend je kWh angegeben. Die kWh ergeben sich, indem der Gasverbrauch in Kubikmeter (m³) mit dem Brennwert multipliziert werden. Der Brennwert wird in kWh pro m³ dargestellt und beschreibt die Energie, die bei vollständiger Verbrennung freigesetzt wird.

Tipp:Mit unserem Umrechner-Tool können Sie m3 in kWh und umgekehr umrechnen

Möchte man anhand der abgelesenen Kubikmeter seinen Gasverbrauch bestimmen, kann man den jeweiligen Wert mit einem durchschnittlichen Brennwert von etwa 10,3 multiplizieren, um den ungefähren Wert der entsprechenden kWh-Menge zu erhalten.

Kann man auch dies nicht, bspw. weil man gerade umgezogen ist, helfen auch Übersichtswerte wie die folgenden:

Wohnungsgröße (in qm)   Gasverbrauch Heizung (in kWh pro Jahr)   Gasverbrauch Heizung und Warmwasser (in kWh/J)
40 5720 6480
50 7150 8100
60 8580 9720
70 10010 11340
80 11440 12960
90 12870 14580
100 14300 16200
110 15730 17820
120 17160 19440
130 18590 21060
140 20020 22680
150 21450 24300
Einfamilienhaus 30000 34000

Die dargestellten Werte beruhen auf der Grundlage des von dem Ableseunternehmen Techem GmbH veröffentlichten Durchschnittsverbrauches von 143 kWh/m² (Heizung) und 162 kWh/m² (Heizung und Warmwasser).

Freilich spielt auch die Haushaltsgröße eine Rolle: Je nachdem, ob man in einer Wohnung bzw. einem Haus alleine oder mit einer Großfamilie lebt, können die hier genannten Werte nach unten bzw. nach oben angepasst werden.

Weiterhin wirkt sich die schon genannte Wohnungs-/Hausgröße auf den Gasverbrauch ebenso aus wie das Gebäudealter (Wärmedämmung), die Heizungstechnik sowie das individuelle, am Kälte- und Wärmeempfinden orientierte Nutzungsverhalten.

Gasverbrauch Haushalt Aufteilung
Gasverbrauch Verwendung im Haushalt © Bild: Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft

Gasverbrauch – hohe Einsparpotentiale

Eine effiziente Heizung und eine adäquate Wärmedämmung sind empfehlenswerte und auf Dauer lohnende Maßnahmen, wenn es gilt, den Energieverbrauch zu senken.

Aber auch und gerade im persönlichen Umgang mit der Heizung lässt sich Gas einfach und unkompliziert einsparen: Mit dem Absenken der Raumtemperatur um nur 1°C werden bis zu 5% Energie eingespart. Es lohnt sich also, seine Heizgewohnheiten zu überprüfen.

Tipp: Weitere Tipps zum Heizkosten senken finden Sie hier

Wer Wechselabsichten hegt, kann sich mit dem Gastarifrechner informieren. Um Gastarife mittels eine Tarifrechners zu vergleichen, benötigt man lediglich den Verbrauch sowie die Postleitzahl, da die Preise und Anbieter regional differieren.

Artikel teilen: