BAUExpo 2017: Hessens größte Baumesse geht in die 23. Runde

Weitersagen:

Wer ein Haus besitzt weiß: Es gibt immer etwas zu tun. Ist ein Projekt abgeschlossen, könnte man oftmals direkt mit dem nächsten beginnen. Passen die Tapeten noch zu den neuen Fenstern, die aktuell eingebaut wurden? Ist der Bodenbelag noch zeitgemäß oder gibt es nicht etwas, das robuster und zugleich ansehnlicher ist? Wäre es nicht sinnvoll, die Gestaltung des Gartens komplett zu überdenken?

Wer ein Haus baut oder eines zu bauen plant, braucht die richtigen Partner aus der Region für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Hier muss eine kompetente Beratung gewährleistet sein. Keller – ja oder nein? Fertig- oder Massivhaus? Welche Möglichkeiten der Dämmung sind denkbar? Was sollte man beim Thema Barrierefreiheit schon heute beachten, um möglichst lange in den eigenen vier Wänden leben zu können?

Antworten, Beratung und Informationen zu diesen und vielen weiteren Fragen findet man bei der 23. BAUExpo, Hessens größter reiner Baumesse, die von 16. bis 19. Februar in den Gießener Hessenhallen stattfindet. Vier Tage lang dreht sich hier alles ums Bauen, Wohnen und Sanieren.

Rund 300 Aussteller zeigen auf insgesamt 14.000 m² Ausstellungsfläche bewährte und innovative Produkte und stellen ihre Dienstleistungen vor. Ob Türen und Tore, Dach und Fassade, Automatisierungen und Wohnkomfort, Sicherheit, Beschichtungen, Inneneinrichtung, Baustoffe, Maschinen und Werkzeuge, Sanitär- und Wassertechnik – bei der BAUExpo kann man Ideen sammeln und sich Anregungen holen, genauer nachfragen und direkt vergleichen und wenn alles passt das Projekt unter Dach und Fach bringen.

Messespecials sind in diesem Jahr die zukunftsrelevanten Themen „SMART.HOUSE“, „SicherheitsTechnik“ sowie „Barrierefreies Bauen und Wohnen“. Besonderen Fokus wird auch wieder auf den Fachbereich „Energie“ und sämtliche Möglichkeiten der Energieeinsparung gelegt. Energie- und kosteneffizientes Bauen sowie geeignete Lösungen für den jeweiligen Bedarf und Einsatz werden von den Ausstellern erläutert und aufgezeigt. Abgerundet wird das umfangreiche Informationsangebot der BAUExpo von einem Fachprogramm, das aus zahlreichen Vorträgen zu den unterschiedlichsten Themen besteht.

Impressionen von der Messe Bauexpo © Messe Giessen, www.fotogo-giessen.de
Impressionen von der Messe Bauexpo © Messe Giessen, www.fotogo-giessen.de

Von A wie Abdichtungen oder Abwasserhebeanlagen bis Z wie Zimmertüren oder Ziegel – das Ausstellungsspektrum der BAUExpo 2017

Altbausanierung, Bodenbeläge, Carports, Dächer, Einbruchssicherung, Fenster, Gartenbau, Heizsysteme, Innendämmung, Kamine, Lehmputze, Metallbau, Naturstein, Ölheizungen, Passivhäuser, Rollläden, Schimmelsanierung, Treppen, Umbau, Versicherungen, Wandgestaltung, Zäune – das Ausstellungsspektrum der diesjährigen BAUExpo ist gewohnt breit gefächert.Die Besucher treffen Ansprechpartner aus sämtlichen Sparten, können sich auf neutralem Boden beraten lassen und Angebote direkt miteinander vergleichen. Viele Aussteller zeigen an ihren Ständen besonders anschaulich, was möglich ist – hier kann man Ideen sammeln und bisher nicht in Betracht gezogene Möglichkeiten kennenlernen. Gerade bei Bauprojekten, bei Sanierungen, Modernisierungen oder einem Umbau ist es ganz entscheidend, mit einem Fachmann zusammenzuarbeiten. Man trifft Entscheidungen, die über Jahre Bestand haben sollen – professionelle Unterstützung ist dabei das A und O. Die Experten, die als Aussteller auf der BAUExpo vertreten sind, stehen gerne Rede und Antwort und können mit ihrer Kompetenz überzeugen. Der Vorteil: Kurze Wege für den Besucher – von Anbietern diverser Lüftungssysteme zu Ausstellern aus dem Bereich Wärmerückgewinnung, von haustechnischen Anlagen zu Dächer-, Fassaden- und Entwässerungssystemen. Alles unter einem Dach, das spart Zeit und man kann direkt in Kontakt treten.

Seit Jahren in die BAUExpo integriert – der Fachbereich „Energie“

Zahlreiche Angebote und Möglichkeiten der Energieeinsparung sind auf der BAUExpo 2017 zu finden. Effektive, zeitgemäße Anlagen sowie das energie- und kosteneffiziente Bauen stehen dabei im Mittelpunkt. Die ausstellenden Unternehmen machen bewusst und erläutern, wie Energiekosten gesenkt und Energieeffizienzpotentiale bestmöglich umgesetzt werden können. Sie informieren über geeignete technische Lösungen für unterschiedliche Möglichkeiten hinsichtlich Bedarf und Einsatz. Auch die Energieberater des Energieberatungsnetzwerkes Stadt und Landkreis Gießen beispielsweise stehen gerne als fachkundige Ansprechpartner zur Verfügung, wenn es um die energetische Sanierung von Wohngebäuden geht. Darüber hinaus wird das Thema „Energie“ auch im Fachprogramm aufgenommen und Vorträge wie „Passgenaue Kraft-Wärme-Kopplung – Einfach. Effizient. Einleuchtend“ sind im Podium in Halle 1 zu hören.

Aktuelle Themen am Puls der Zeit – Messespecials der BAUExpo 2017

Schwerpunkte liegen auch bei der BAUExpo 2017 auf den zukunftsrelevante Themen „SMART.HOUSE“, Sicherheitstechnik und „Barrierefreies Bauen und Wohnen“. Die Nachfrage in diesen Bereichen ist hoch – neben der kompetenten Beratung der Aussteller können die Besucher auch im Rahmen des Fachprogramms weitere Details erfahren.

Barrierefreies Bauen und Wohnen: Das Thema ist umfassender, als man auf den ersten Blick glaubt. Nicht nur für Rollstuhlfahrer oder bewegungseingeschränkte Senioren ist Barrierefreiheit wichtig. Auch für junge Familien, die den Kinderwagen nutzen oder deren Nachwuchs mit dem Spiel-Auto die eigenen vier Wände unsicher macht – sie alle profitieren von Schwellenfreiheit. Der Wunsch, zu Hause alt zu werden, ist stark verbreitet. Vor allem beim Umbau, aber auch bereits beim Hausbau kann man vorausschauend planen und dafür Voraussetzungen schaffen – im Bad, im Schlafzimmer. Stolperfallen sollten idealerweise direkt vermieden werden. Passen die Höhen der Steckdosen und Lichtschalter auch für Rollstuhlfahrer? Sind Türen und Durchgänge breit genug? Ist eine optimale Erreichbarkeit aller Dinge des täglichen Bedarfs gegeben? Im Rahmen der BAUExpo werden Exponate und zahlreiche Möglichkeiten aufgezeigt, außerdem gibt es Informationen zur Planung, Finanzierung und Förderung.

Sicherheitstechnik: Der Schutz der eigenen vier Wände ist ein Thema, das stets aktuell ist. Manchmal reicht jedoch allein umsichtiges Verhalten nicht aus. Alarm- und Sicherheitssysteme sowie Rauchmelder spielen eine zentrale Rolle, aber auch einbruchshemmenden Türen und Fenster. Aussteller zeigen auf der BAUExpo technische, mechanische und elektronische Lösungen und individuelle Möglichkeiten sowie neuste Produkte und Techniken und verdeutlichen deren Notwendigkeit. Außerdem geben sie Auskunft darüber, wie man Seiten- und Nebeneingänge sichern kann, was es mit den Widerstandsklassen auf sich hat, wie unumgänglich ein fachgerechter Einbau ist und vieles mehr.

SMART.HOUSE: Das eigene Zuhause intelligenter und komfortabler, aber auch sicherer und energiesparender zu machen – in vielen Häusern ist das bereits üblich. Insgesamt stößt das Thema „SMART.HOUSE“ auf sehr großes Interesse. Das Eigenheim wird vernetzt, verschiedene Betriebsabläufe können von unterwegs gesteuert werden. Heizung, Licht, Jalousien, Elektrogeräte – über das Smartphone werden sie an- oder ausgeschaltet, hoch- oder runtergefahren, geregelt und kontrolliert. Das Haus wird intelligent, das Wohnen der Zukunft hat begonnen. Anwesenheit lässt sich simulieren, so dass das Zuhause immer bewohnt wirkt – und Einbrecher abschreckt. Bei der BAUExpo kann man Gebäudeautomaisierungen und ihre Vorteile im Alltag kennenlernen und sich aufklären lassen, was nötig und sinnvoll ist.

Was bietet der Markt? Grundstücks- und Immobilienangebote entdecken

Sie möchten nicht selbst bauen, sondern etwas kaufen? Sie möchten bauen – doch wohin? In Halle 6, Stand C4, sind zahlreiche Immobilien- und Grundstücksangebote der ausstellenden Unternehmen übersichtlich ausgehängt. Vielleicht finden Interessierte hier ihr neues Domizil, eine geeignete Fläche für die eigenen vier Wände oder auch ein Anwesen als Geldanlage.

Vertiefung der Informationen – das messebegleitende Fachprogramm

In den Podien, die sich in den Hallen 1 und 6 befinden, finden an allen vier Messetagen zahlreiche Fachvorträge zu den unterschiedlichsten Themengebieten statt. Die Teilnahme daran ist für alle Messe-Besucher kostenfrei. Beiträge wie unter anderem „Wärmerückgewinnung beim Duschen – Gut für Umwelt und Ihren Geldbeutel“ oder „Stromspeicher zur Eigenverbrauchserhöhung bei Solarstromanlagen“ sind zum Thema „Energie“ zu hören. Für zukünftige Bauherren kann der Vortrag „Der reibungslose Bauablauf – Die Weichen richtig stellen“ hilfreich sein oder auch „Das neue Bauvertragsrecht“. Vorträge wie „Fassadendämmung Ja oder Nein?! – Alles was Sie wissen müssen“ klären zum Thema Wärmedämmung auf, „Wohnpotential Keller – neuer Wohnraum durch Sanierung“ und „Schimmelt’s noch oder wimmelt’s schon! – Nie wieder Schimmel – die Lösung“ zum Thema Altbausanierung. Auch weiterführende Informationen zu Themen wie Sicherheit und Energieffizienz durch moderne Bauelemente werden angeboten.

Das detaillierte Fachprogramm findet man online unter www.messe-bauexpo.de.

Artikel teilen: